David Pann

General Manager, Microsoft Search Advertising
BLOGBEITRÄGE

Den Kunden zuhören und Bing Ads noch einfacher machen

Das Bing Ads Team ist davon überzeugt, dass unsere wichtigste Aufgabe darin besteht, uns auf unsere Kunden und deren Zufriedenheit zu konzentrieren. Wir bemühen uns darum, es ihnen so einfach und bequem wie möglich zu machen, erfolgreiche Kampagnen auf unserer Plattform durchzuführen, damit ihr Geschäft weiter wächst.

Nach zahlreichen Analysen und der Auswertung des Feedbacks haben wir festgestellt, dass für viele unserer Kunden mehr Flexibilität auch mehr Komplexität bedeutet. Es ist ein schwieriges Unterfangen, die Balance zwischen Flexibilität und Komplexität herzustellen, aber wir sind stets bemüht, sie zu finden. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Handhabung des Geräte-Targeting von Bing Ads zu verändern. Diese Änderungen erleichtern es den Kunden, ihre Kampagnen zu verwalten, und sie erhöhen deren Wirksamkeit.

Ab September wird Bing Ads alle Tablet-Datenvolumen an die Desktop-/Laptop-Kategorie anpassen. Studien zeigen, dass Kunden in sehr ähnlicher Weise auf PCs und Tablets suchen, was dazu führt, dass der Leistungsunterschied zwischen den beiden Medien lediglich 15%-20% beträgt. Werbekunden, die bis dato nicht die Vorteile des Tablet-Targeting genutzt haben, werden von diesem Zeitpunkt an die Vorzüge von zusätzlichem Traffic erkennen. Durch die Verbindung von Tablets mit Desktops/Laptops sowie die Bereitstellung von Gebot-Modifizierern profitieren Werbekunden von einer verbesserten Wirksamkeit und erreichen mehr Kunden, und das bei kaum höheren oder gleichen Kosten für jede Konversion.

Dennoch werden wir auch weiterhin dafür sorgen, dass unsere Kunden die Möglichkeit haben, ihre Ziele hinsichtlich des ROAS leichter zu erreichen. Wir bieten Werbekunden weiterhin die Möglichkeit, den Traffic auf dem Tablet mittels Gebot-Modifizierern zu steuern, die bei Geboten den Bereich von -20 Prozent bis +300 Prozent abdecken. Neben Gebot-Modifizierern für Tablets/Laptops/Desktops wird Bing Ads weiterhin ein umfassendes Steuerungspaket für Mobilgeräte anbieten. Hierzu gehören unter anderem Angebotsseiten für Mobilgeräte, Mobilgeräte-Präferenzen und Gebot-Modifizierer, die den Werbekunden die Feinabstimmung von Smartphone-Kampagnen ermöglichen.

Wir wissen genau, dass es in der heutigen Suchumgebung vor allem darauf ankommt, dass man die richtige Zielgruppe erreicht und gleichzeitig dazu in der Lage ist, die Zeit, die man für Werbeplattformen aufbringt, möglichst effektiv zu nutzen. In der ersten Hälfte des Jahres 2015 werden wir weitere Schritte unternehmen, um die Verwaltung des Geräte-Targeting für Kampagnen zu vereinheitlichen, indem wir statt des expliziten Mobilgeräte-Targeting Gebot-Modifizierer nutzen. Mit diesem Update wird die vollständige Kompatibilität mit der Verwaltung von Anzeigenkampagnen in Bing Ads und Google AdWords hergestellt sein, da die Kampagnenverwaltung zwischen den Plattformen vereinfacht wird. Doch selbst dann können Werbekunden, die den mobilen Datenverkehr begrenzen oder unterbinden möchten, dies mit Hilfe von Gebot-Modifizierern tun.

Halten Sie sich auf dem Laufenden über Updates für diese Änderungen und über alles, was Sie in diesem Herbst sonst noch Interessantes erwartet. Wie immer würden wir gerne von Ihnen hören und uns mit Ihnen darüber austauschen, wir wir Suchmaschinenwerbung noch effektiver gestalten und noch besser in Einklang mit Ihren Geschäftszielen bringen können.

Weiterlesen

Kontrolle durch Inserenten wird in Bing Ads weiterhin unterstützt

Mehr Kontrolle

Ab dem 11. September bieten wir eine verbesserte Kompatibilität mit Enhanced Campaigns in Google an. Das bedeutet, dass Inserenten im Yahoo! Bing Network ihre Kampagnen aus Google noch effizienter in Bing Ads importieren können, ohne dass dabei wichtige Kampagneninformationen verloren gehen. Dies spart Zeit und die Gerätepräferenzen werden beibehalten.

Mit Bing Ads können Inserenten Anzeigen entwerfen, die auf bestimmten Geräten, wie Desktops und Laptops, Smartphones und Tablets geschaltet werden sollen. Dies ist wichtig, denn es ist bekannt, dass die Kaufentscheidungen der Kunden davon abhängen, welche Geräte sie verwenden und an welchem Ort sie sich gerade befinden. Die Vorteile des gerätespezifischen Targeting sind besonders für Branchen wie Reise, Einzelhandel oder Finanzdienstleistungen von großer Bedeutung und führen zu besseren Kampagnenergebnissen. Diese Art der Kontrolle steht ihnen in den Enhanced Campaigns von Google momentan nicht zur Verfügung.

Zusammen mit diesen Neuerungen werden einige wichtige Änderungen eingeführt, damit Inserenten ihre Kampagnen noch besser verwalten können. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auch die Gebotsfunktionen verbessern. Neben der Erhöhung oder Verringerung von Anzeigengeboten je nach Gerätetyp, den ein Kunde verwendet, können Sie jetzt auch Gebotsanpassungen vornehmen, die negative, genauere und erweiterte Bereiche für die verschiedenen Geräte beinhalten. Dies ist ein nützliches Tool, mit dem Sie eine höhere Rendite aus den Investitionen in Ihre Anzeigen erzielen können.

Mehr Flexibilität

Und das ist im Hinblick auf die Aktualisierungen noch nicht alles. Neben den Änderungen, durch die Marketingfachleute mehr Kontrolle über ihre Kampagnen und Gebote erhalten, bieten wir die Möglichkeit, Sitelink Extensions für eine Anzeigengruppe zu erstellen, die die auf Kampagnenebene zugeordneten Sitelinkerweiterungen überschreiben. Darüber hinaus werden neue Variablen für dynamischen Text für Ziel-URLs zur Verfügung gestellt. Dies sollte Ihnen die Arbeit durch gezieltere und genauere Kontrollmöglichkeiten für Ihre Suchkampagnen deutlich erleichtern.

Ihr Unternehmen steht im Vordergrund

Wir gehen davon aus, dass diese Änderungen deutliche Vorteile für unsere Inserenten bringen werden, besonders für diejenigen in spezifischen Branchen, in denen die auf verschiedenen Geräten geschalteten Anzeigen einen größeren Einfluss auf Kaufentscheidungen haben. Die Möglichkeit, das Zielgruppen-Targeting weiterhin auf Geräteebene vorzunehmen wird durch keine dieser Änderungen eingeschränkt. Ob Sie also auf mehreren Geräten gleichzeitig werben, oder genauer abgestimmte Kampagnen entwerfen möchten – dank Bing Ads ist dies ganz einfach möglich und Sie können Ihr Werbebudget optimal nutzen.

Das Yahoo! Bing Network wächst beständig und unser Ziel ist es auch weiterhin, unsere Plattform laufend zu optimieren. Dabei arbeiten wir so transparent wie möglich, damit Ihnen die Überlegungen, die hinter unseren Verbesserungen stecken, bekannt sind und damit Sie verstehen, wie Sie sie direkt zu Ihrem Nutzen einsetzen können. Die Neuigkeiten dieser Woche sind ein weiterer Schritt auf diesem Weg.

Lesen Sie in jedem Fall den Blogbeitrag von Dare Obasanjo, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie Inserenten diese Änderungen direkt nutzen können. Darüber hinaus finden Sie auf unserer Website genauere Informationen dazu, wie Sie Ihren ROI durch gerätespezifisches Targeting maximieren können.

Ich freue mich darauf, Ihnen in naher Zukunft weitere Updates ankündigen zu können.

David

Weiterlesen

Neue Search Ad-Erfahrung mit Windows 8.1

Wie bereits in früheren Beiträgen beschrieben, konnten wir für Bing Ads im Laufe des vergangenen Jahres eine erhebliche Marktdynamik verzeichnen. Beispiele hierfür sind die Markteinführung zahlreicher neuer Werbeformate, durch die das Klickvolumen für unsere Werbepartner deutlich gesteigert werden konnte, und die Erschließung vieler weiterer inter-nationaler Märkte. Ein zentraler Bestandteil dieser Entwicklung ist unser Bestreben, die Suche für die Verbraucher immer relevanter und überzeugender zu gestalten und das auf verschiedenen neuen Endgeräten und Plattformen.

Heute können wir einen weiteren wichtigen Schritt auf diesem Weg bekanntgeben. Der Bing Ads-Plattform steht bald die Windows 8.1 Smart Search zur Verfügung, welches vergangene Woche in der Windows 8.1-Vorschau veröffentlicht wurde.

Die Verbraucher haben die Möglichkeit, mit nur einem Suchvorgang im Internet, auf Geräten, in Apps und in der Cloud parallel nach Informationen zu suchen. Die Verbraucher können mit einem Tippen Inhalte wiedergeben, starten, anzeigen oder durchsuchen. Durch diese moderne Suchfunktion kann der Nutzer die benötigten Informationen schnell finden und unterschiedliche Aufgaben ausführen. So wird das Suchen und Entdecken sowie das Ausführen verschiedener Vor-gänge beschleunigt.

image

Bing Ads wird bald ein wesentlicher Bestandteil dieser neuen Sucherfahrung in Windows 8.1 Smart Search. Werbepartner werden dann die Möglichkeit haben, mit dem Einrichten von nur einer Kampagne, Verbraucher über Bing, Yahoo! und dem neuen Suchen Charm zu erreichen und ihnen relevante Anzeigen zu ihren Suchabfragen anzeigen zu lassen.

image

Mithilfe von Bing Ads in Windows 8.1 Smart Search können zukünftig schon bald Kampagnen, die bereits am Yahoo! Bing Network laufen, automatisch und ohne zusätzliche Maßnahmen geschaltet werden. Wie bereits erwähnt, ist es unser Ziel, die Suchmaschinenwerbung für unsere Kunden zu erleichtern und gleichzeitig die bestmögliche Erfahrung für Verbraucher in Form von relevanten Ergebnissen für ihre jeweiligen Aufgaben zu bieten.

Wir freuen uns sehr, diese neue Entwicklung im Bereich der Suchmaschinenwerbung bekanntgeben zu können und sind davon überzeugt, dass sie noch positiver und nützlicher sein wird. Wir arbeiten auch weiterhin mithilfe des Feedbacks von Verbrauchern und Werbepartnern an Innovationen in Bing Ads und der neuen Sucherfahrung.

Bleiben Sie, wie immer, auf dem Laufenden.

David Pann, General Manager, Microsoft Advertising Search Group

Sollten Sie Fragen zur Werbung mit Bing Ads in der bald verfügbaren Windows 8.1 Smart Search haben, wenden Sie sich an Ihren Account Manager oder rufen Sie den Kundensupport unter der Rufnummer 0800 589 3106 an.

Weiterlesen

Bing Ads und Yahoo! Bing Network: Expansion in Europa und Lateinamerika wird fortgesetzt

Im September habe ich darüber berichtet,dass wir eine Namensänderung unserer Search Alliance mit Yahoo! auf das Yahoo! Bing Network und von adCenter auf Bing Ads vornehmen. Ziel dieses Wechsels war es klarer zum Ausdruck zu bringen, wo und welche Plattform das Schalten von Anzeigen auf Yahoo! und Bing erlaubt. Zuerst wurden Bing Ads und das Yahoo! Bing Network auf einigen ausgewählten Märkten eingeführt. Jetzt freue ich mich sehr Ihnen mitteilen zu können, dass das Yahoo! Bing Network nun in mehr als 22 Ländern und auf vier Kontinenten verfügbar ist.

 

de

Dies bedeutete für die Teams von Yahoo! und Microsoft eine besonders große Herausforderung und sehr harte Arbeit. Je weiter wir vorankommen, desto sicherer sind wir dass sich unser Einsatz lohnen wird und unsere Kunden von den Vorteilen überzeugt sein werden. Aufgrund der Vereinfachung und Optimierung unserer Plattform haben wir bereits großartige Impulse auslösen können. Laut Kenshoowachsen die Budgets für bezahlte Suchanzeigen für das Yahoo! Bing Network im 3. Quartal 2012 schneller als die für Google. Darüber hinaus beträgt die Anzahl der Suchmaschinennutzer, die Bing und/oder Yahoo!, jedoch nicht Google verwenden, den neuesten Zahlen von comScore zufolge 83 Millionen weltweit.

Auch hinsichtlich der Kaufkraft ist die aktuelle comScore Zahl aussagekräftig: Der Wert liegt bei 223. Das bedeutet, dass die Suchmaschinenbenutzer im Yahoo! Bing Network etwa 123 % mehr ausgeben als der durchschnittliche Nutzer. Der WW-Kaufkraftindex für Bing/Yahoo! Nutzer, die Google nicht verwenden (die oben genannten 83 Millionen) liegt mit einem Wert von 417 noch deutlich höher. Das bedeutet, dass diese Nutzer etwa 317 % mehr ausgeben als der durchschnittliche Suchmaschinennutzer im Internet. Es sollte das Ziel jedes Werbetreibenden sein, eine solche Zielgruppe zu erreichen.

Microsoft machte es sich mit der Unterzeichnung der Search Alliance Vereinbarung mit Yahoo! zur Aufgabe, ein konkurrenzfähiges Suchangebot bereitzustellen. Ziel war es, Werbetreibenden eine wettbewerbsfähige Plattform zu bieten, zielgerichtete Anzeigen schalten zu können und dadurch den ROI zu erhöhen. Die Online Werbewelt verändert sich kontinuierlich und heute sind wir der Einhaltung dieses Versprechens wieder näher gekommen.

Doch auch die Suche verändert sich. Wie Sie sicher wissen, hat Microsoft im Oktober Windows 8 auf den Markt gebracht. Bing spielt in der Windows 8 Benutzeroberfläche eine wichtige Rolle und entwickelt sich zu weit mehr als nur einem Webdienst. Bing steht für die Konsumenten im Mittelpunkt des Onlineerlebnisses, egal ob auf PCs, Tablets, Windows Phone 8 oder Xbox. Wir werden Bing auch weiterhin in zukünftigen Geräten integrieren, um das Trafficvolumen zu steigern und ansprechende Erfahrungen sowohl für Konsumenten als auch für Werbetreibende bereitzustellen.

Weiterlesen