Juan Carlos Ousset

BLOGBEITRÄGE

Einführung eines Prüfprozesses für SEPA-Zahlungen

Seit dieser Woche gibt es einen Prüfprozess für SEPA-Zahlungen. Damit stellen wir die Integrität unseres Angebots und der verwendeten Zahlungsmittel sicher. Dank dieser Änderung kann Bing Ads überprüfen, ob es sich bei einem Benutzer, der SEPA-Bankdaten angibt, tatsächlich um den Kontoinhaber handelt.

Bei der Angabe von SEPA-Daten wird nun ein Kleinstbetrag auf das entsprechende Bankkonto eingezahlt. Der Kunde muss Bing Ads die Höhe dieses Kleinstbetrags bestätigen, sobald dieser auf dem Bankkonto eingegangen ist. Nach der Überprüfung des angegebenen Betrags wird das Zahlungsmittel für Transaktionen freigeschaltet. Wird ein falscher Kleinstbetrags angegeben, bleibt das SEPA-Zahlungsmittel blockiert.

Bei dieser Überprüfung handelt es sich um ein Standardverfahren, auf das viele Händler zurückgreifen. Als rechtmäßiger Inhaber des angegebenen Bankkontos können Sie die Höhe des jeweiligen Kleinstbetrags ganz einfach bestätigen, sobald dieser in Ihrem Kontoauszug aufgeführt ist. Dies dauert in der Regel bis zu 3 Werktage. 

Wenn Sie Fragen haben, können Sie diese im folgenden Kommentarfeld oder auf Twitter stellen.

Vielen Dank

Juan Carlos Ousset

Program Manager, Bing Ads-Plattform

 

Weiterlesen