Fady Khoury

BLOGBEITRÄGE

Optimale Vorgehensweisen und häufig gestellte Fragen zu #BingAds Universelle Ereignisnachverfolgung

Im Oktober letzten Jahres haben wir die Universelle Ereignisnachverfolgung eingeführt (UET), mit deren Hilfe man sehr gut nachverfolgen kann, was geschieht, nachdem jemand auf Ihre Anzeige geklickt hat. Seit der Einführung von UET haben wir sehr viel Feedback erhalten und möchten einige allgemeine Fragen beantworten, die an uns gerichtet wurden und gleichzeitig einige Tipps und Hinweise zu optimalen Vorgehensweisen bei der Nutzung von UET geben. Zusätzlich zu den in diesem Blog enthaltenen Informationen haben wir in dieser Woche auch ein offenes Forum zu „Fragen Sie einen Experten“ auf unserer LinkedIn-Seite (auf Englisch) eingerichtet. Schauen Sie dort doch mal herein und stellen Sie eine Frage, falls Sie die Antwort, die Sie suchen, in diesem Blog nicht finden.

UET einrichten

Wo sollte ich die Tags für die Universelle Ereignisnachverfolgung platzieren?

Am besten ist es, Sie implementieren das UET-Tag (Codeausschnitt) auf Ihrer gesamten Website, auf allen Ihren Webseiten. Sie können das Tag an jeder beliebigen Stelle der Seite platzieren – in der Kopfzeile, im Hauptteil, in der Fußzeile.

Wenn Sie Ihre gesamte Website mit Tags versehen, können Sie von den neuen Metriken profitieren, die UET bereitstellt. Hierzu gehören die Absprungrate, die durschnittliche Ansichtszeit pro Besuch, die durchschnittlichen Seitenaufrufe pro Besuch und die Gesamtzahl der Seitenaufrufe. In den Definitionen der Berichtsfelder finden Sie weitere Informationen über diese neu hinzugefügten Metriken.

Wenn Sie Ihre gesamte Website mit Tags versehen, sind Sie zudem besser auf das (in Kürze zur Verfügung stehende) Remarketing bei bezahlter Suche vorbereitet (Hier im Bing Ads Blog können Sie sich darüber auf dem Laufenden halten). Je mehr Daten Ihnen darüber zur Verfügung stehen, wie Kunden Ihre Website besuchen und wie sie sich auf Ihrer Website bewegen, desto effektiver ist das Remarketing und desto mehr Möglichkeiten bietet es Ihnen.

Wie kann ich Tags von der Bing Ads Benutzeroberfläche wiederverwenden oder exportieren?

Greifen Sie über die Seite, auf der Ihre Ziele angezeigt werden, auf die UET-Tags zu. Gehen Sie zur Registerkarte „Kampagnen“ und klicken Sie auf den Link „Ziele und Konversionen“ in der linken Navigationsleiste unter „Gemeinsame Bibliothek“. Wählen Sie ein bestimmtes Ziel aus und klicken Sie auf der oberen Leiste auf „Tag anzeigen“. Es wird ein Popup-Fenster mit dem Codeausschnitt des Nachverfolgungs-Tags geöffnet; Sie können zwischen dem JavaScript-Code und dem NoScript-Code auswählen. Anschließend können Sie das Tagskript direkt in Ihre Website kopieren oder das Tag per E-Mail an Ihren Websiteadministrator (oder eine andere Person Ihrer Wahl) senden, der das Skript in Ihre Website einbettet.

 

Wie kann ich mithilfe von UET Ziele mit benutzerdefinierten Variablen,
wie z. B. das Nachverfolgen von Umsatz und Verkäufen festlegen?

Sie können Ihrem Ziel über die Zielseite auf der Bing Ads Benutzeroberfläche einen konstanten Wert zuweisen. Wenn Sie einen benutzerdefinierten (dynamischen) Zielwert, wie z. B. den Umsatz für eine Konversion Ihrer Ziel-URL, nachverfolgen möchten, bietet Ihnen UET die Möglichkeit, Ihrer Website einen JavaScript-Code hinzuzufügen, um den Wert einzupflegen. Nehmen Sie beispielsweise an, Sie möchten einen ermäßigten Preis zu Ihrem Zielwert machen. Zusätzlich zum – von der Zielseite der Bing Ads Benutzeroberfläche übernommenen – UET-Tag, das Sie Ihrer Seite hinzugefügt haben, können Sie den folgenden Code überall in die Seite einfügen, wo der ermäßigte Preis errechnet wird, z. B. auf einer Kaufseite:

<script>

    var uetq = uetq || [];

    uetq.push({ 'gv': amount }); // Berechneten Zielwert auf die UET-Zielwertvariable übertragen

</script>

Hierbei ist berechneRabatt eine Funktion Ihrer Wahl:

<script>

    function computeDiscount(discount, price) {

        return price - (discount / 100) * price;

    }

    var amount = computeDiscount(20, 100); // Zielwert berechnen

</script>

 

Hinweis: In den oben dargestellten Codeausschnitten dienen die Funktion berechne Rabatt und die Variable Betrag (amount) als Beispiele, mit deren Hilfe die mögliche Geschäftslogik veranschaulicht werden soll. Diese Funktionen können vom Webentwickler/Werbekunden ersetzt oder definiert werden und sind in seinem Besitz.

Weitere Informationen hierzu und zum Einrichten benutzerdefinierter Zielwerte finden Sie im MSDN-Artikel (auf Englisch) und im Hilfethema, das hier bereitgestellt wird. Es enthält ausführliche Informationen zur Implementierung der Universellen Ereignisnachverfolgung.

Wann sollte ich Ziele für Ziel-URLs mit „Gleich“, „Beginnt mit“ oder „Regulärer Ausdruck“ bestimmen?

Bei einer dynamischen Ziel-URL empfehlen wir Ihnen, „Beginnt mit“ oder „Regulärer Ausdruck“ zu verwenden, damit Ereignisse/Ziele korrekt nachverfolgt werden.

Wenn Sie „Gleich“ verwenden, um Ihre Ziel-URL zu definieren, müssen Sie das Tag auf derjenigen Seite der Website platzieren, die mit der in der Benutzeroberfläche definierten URL übereinstimmt. Wenn Sie z. B. für die URL http://www.example.com/Thankyou.html eine Konversion nachverfolgen möchten, nutzen Sie exakt diese URL bei der Definition des Ziels.

Wenn Ihre „Dankeschön“- oder Konversions-Seiten zusätzliche IDs, wie zum Beipiel eine Auftrags-ID, besitzen, dann sollten Sie die Ziel-URL am besten unter Verwendung von „Beginnt mit“ definieren. Beispiel:

  • http://www.example.com/Thankyou.html?OrderId=1234
  • http://www.example.com/Thankyou.html?OrderId=5678

 

Wenn Sie alle Seiten so wie oben dargestellt nachverfolgen möchten, dann definieren Sie Ihre Ziel-URL wie folgt: Beginnt mit: http://www.example.com/Thankyou.html.

Bitte beachten Sie, dass UET die URL für „Beginnt mit“ und „Gleich“ auch dann weiterhin zuordnet, wenn Sie bei der Festlegung der URL nicht „http(s)“ und/oder „www“ eingegeben oder den Umstand bei der Eingabe der URL in der Benutzeroberfläche nicht berücksichtigt haben. In den oben aufgeführten Beispielen werden alle nachfolgend aufgeführten URLs weiterhin als Übereinstimmung registriert:

  • http://example.com/Thankyou.html
  • www.example.com/Thankyou.html
  • http://www.example.com/thankyou.html

 

Wenn Sie die Definition mithilfe von „Regulärer Ausdruck“ vornehmen, sollten Sie sich eine genaue Vorstellung davon machen, was die nachverfolgte URL enthalten soll. Sie können Ihr Ziel z. B. definieren, indem Sie die nachfolgend aufgeführten regulären Ausdrücke eingeben: Geben Sie Erfolg ein, um das Wort „Erfolg“ überall in der URL nachzuverfolgen, oder geben Sie /Erfolg/ ein, um nur „/Erfolg/“ nachzuverfolgen.

Weitere ausführliche Informationen zu regulären Ausdrücken finden Sie unter Erstellen eines regulären Ausdrucks (MSDN). Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen die Lektüre dieses aktuellen Blogbeitrags.

 

Berichterstellung

Warum sind in meinen Berichten keine Zieldaten vefügbar?

Die Berichterstellung sollte innerhalb von drei Stunden nach Bestätigung einer Aktivität in einem Ziel verfügbar sein. Wenn keine Aktivität angezeigt wird, überprüfen Sie zunächst, ob Sie die richtigen Tags für die Nachverfolgung in Ihre Website eingebunden haben. Wir empfehlen, dass Sie die Tags auf allen Webseiten Ihrer Website hinzufügen, damit Sie die Universelle Ereignisnachverfolgung optimal nutzen können. Stellen Sie zumindest sicher, dass sich das Tag in der Ziel-URL befindet, die Sie in Bing Ads definiert haben. Wenn Sie das Tag für die Nachverfolgung eingebunden haben und Datenverkehr auf Ihrer Website stattfindet, sollten Sie eine Neubewertung der Wahrscheinlichkeit vornehmen, ob Ihre Ziele erreichbar sind. Wenn Sie beispielsweise Benutzer nachverfolgen möchten, die bei ihrem letzten Besuch zehn Seiten Ihrer Website angesehen haben, die Mehrheit der Benutzer aber maximal fünf Seiten pro Besuch anzeigt, kann es einige Zeit dauern, bis Daten verfügbar sind.

In meinen Berichten wird eine ungewöhnlich hohe Zahl an Konversionen angezeigt. Woran mag das liegen?

Wenn Sie zur Universellen Ereignisnachverfolgung migrieren und exakt dieselben Ziele mit der Kampagnenanalyse erstellt haben, werden beide Tags ausgelöst, was zur doppelten Zahl von Konversionen führen kann. Um das zu verhindern, können Sie entweder das alte Tag der Kampagnenanalyse von Ihrer Website entfernen oder das Tag für die Kampagnenanalyse über die Bing Ads Benutzeroberfläche deaktivieren.

Darüber hinaus zählen die UET-Tags für die Konversionen jedes Mal, wenn das Tag/Pixel ausgelöst oder die Seite geladen wird, was zu einer viel zu hohen Anzahl von Konversionen führen kann. Früher bot Ihnen unsere Kampagnenanalyse die Möglichkeit, die unten aufgeführten Parameter in das Tag einzubinden. Die UET-Tags sind Standard für die unten aufgeführte Option 3 und im Moment besteht nicht die Möglichkeit diesen Wert zu ändern.

Kampagnenanalysen und aktuelle Tags

Können die alten Tags, die in der Kampagnenanalyse erstellt wurden, weiterhin verwendet werden?

Einige Ihrer Tags werden weiterhin funktionieren, doch einige andere werden ab April 2015 nicht mehr unterstützt. Tags, die vor Juli 2013 in der Kampagnenanalyse mit flex.atdmt.com erstellt wurden, werden nicht mehr unterstützt. Das bedeutet, dass Sie ab April 2015 zwar keine Konversionen von diesen Tags mehr erhalten, die früheren Berichte jedoch weiterhin empfangen. Sie sollten diese auslaufenden Tags der Kampagnenanalyse durch Tags der Universellen Ereignisnachverfolgung ersetzen.

Wie kann ich die zu ersetzenden Tags ermitteln?

Wir empfehlen, dass Sie alle Tags, die Sie in der Kampagnenanalyse erstellt haben, durch Tags der Universellen Ereignisnachverfolgung ersetzen. Die Universelle Ereignisnachverfolgung ist im Vergleich zur Kampagnenanalyse leistungsstärker und leichter zu handhaben. Sie können die Tags ermitteln, die demnächst nicht mehr unterstützt werden und ersetzt werden müssen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Melden Sie sich bei Bing Ads an und gehen Sie zu Kampagnenanalyse (Tools > Kampagnenanalyse).
  2. Klicken Sie auf die von Ihnen erstellten Ziele.
  3. Suchen Sie nach flex.atdmt.com oder nach flex.msn.com im Abschnitt mit den Nachverfolgungscode.
  4. Die Tags mit der Domain flex.atdmt.com werden ab April 2015 nicht mehr unterstützt.
  5. Wenn sich diese Tags auf Ihrer Website befinden, müssen Sie diese durch ein neues Tag für die Universelle Ereignisnachverfolgung ersetzen.

 

Zugehörige Ressourcen

Wenn Sie gerne mehr über Universelle Ereignisnachverfolgung erfahren möchten, sollten Sie unbedingt die nachfolgend aufgeführten Ressourcen besuchen. Die Informationen sind auch jederzeit über die Hilfefunktion von Bing Ads verfügbar. Sollten Sie weitere Fragen haben, haben Sie in dieser Woche die Möglichkeit, sich über LinkedIn Ask mit einem Experten für Universelle Ereignisnachverfolgung auszutauschen (auf Englisch). Wir danken Ihnen, dass Sie die Universelle Ereignisnachverfolgung dauerhaft unterstützen und freuen uns auf Ihr weiteres Feedback.

 

Vielen Dank, dass Sie diesen Blog lesen!

Fady

Tags: Kampagnenanalyse, Berichterstellung, Universelle Ereignisnachverfolgung

Folgen Sie uns auf Twitter @BingAds | Liken Sie uns auf Facebook | Treten Sie uns bei auf LinkedIn | Downloaden Sie unsere innovativen Konzepte auf SlideShare | Sehen Sie uns auf YouTube | Abonnieren Sie den Bing Ads Blog

 

Weiterlesen

Migrieren Sie Ihre in der Kampagnenanalyse erstellten Tags in die Universelle Ereignisnachverfolgung, bevor diese auslaufen.

Im Oktober des vergangenen Jahres hat Bing Ads die Universelle Ereignisnachverfolgung (UET) eingeführt, die die Konversions- und Zielverfolgung der Kampagnenanalyse ersetzt, da sie einfacher zu handhaben und leistungsstärker ist.

Wir möchten nochmals daran erinnern, dass Bing Ads ab dem 15. April 2015 solche Tags (Nachverfolgungscodes), die vor Juli 2013 in der Kampagnenanalyse erstellt wurden, nicht mehr unterstützt. Das bedeutet, dass Sie mit diesen Tags keine Konversionsziele (Umsätze, Anmeldungen usw.) und Berichte darüber mehr nachverfolgen können. Die früheren Berichte werden zwar weiterhin verfügbar sein, doch sollten Sie die betreffenden Tags so bald wie möglich ersetzen. Um zu ermitteln, welche Ihrer Tags demnächst nicht mehr unterstützt werden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Bing Ads Konto an.
  2. Gehen Sie zu Kampagnenanalyse (Tools > Kampagnenanalyse).
  3. Klicken Sie auf die von Ihnen erstellten Ziele, um sie sich in der Übersicht anzuschauen.
  4. Suchen Sie für jedes Ziel nach der Domain flex.atdmt.com im Abschnitt „Nachverfolgungscode“.
  5. Wenn Ihr Nachverfolgungscode eine Domain flex.atdmt.com enthält, müssen Sie diesen Nachverfolgungscode von Ihrer Website entfernen und durch einen Code für die Universelle Ereignisnachverfolgung ersetzen. Wenn Ihr Nachverfolgungscode eine flex.msn.com Domain enthält, werden Ihre Tags zwar weiterhin funktionieren, wir empfehlen Ihnen aber dennoch, diese Tags ebenfalls zu ersetzen, um die Vorteile der Universellen Ereignisnachverfolgung zu nutzen.

6. Implementieren Sie die Universelle Ereignisnachverfolgung auf Ihrer Website.

Das sind die Vorteile der Universellen Ereignisnachverfolgung:

  1. Ein einfacheres Verfahren, um Tags zu implementieren. Sie brauchen nur ein einziges Tag auf Ihrer Website zu implementieren, das für alle Ihre Kampagnen und Konten verwendet werden kann. UET ist auch mit den führenden Tag-Management-Lösungen kompatibel.
  2. Erhalten Sie verbesserte Einblicke und Metriken wie durchschnittliche Ansichtszeit pro Besuch, durchschnittliche Seitenaufrufe pro Besuch, Gesamtzahl der Besuche, Absprungraten und Nachverfolgung der geräteübergreifenden Konversion.
  3. UET-Tags dienen auch als Remarketing-Tags, so dass Ihre Kampagnen Remarketing ermöglichen, wenn Sie die Universelle Ereignisnachverfolgung implementieren.

In Kürze verfügbar...Remarketing bei bezahlter Suche

Mit der Einführung der Universellen Ereignisnachverfolgung haben wir die Grundlagen für Remarketing bei bezahlter Suche geschaffen - eine der Funktionen, die Werbekunden am meisten begeistert. Remarketing bei bezahlter Suche ermöglicht es Ihnen, mit Ihren Suchmaschinen-Kampagnen gezielt Personen anzusprechen, die bereits Ihre Website besucht haben, und Ihre Gebote und Anzeigen auf diese Besucher auszurichten. Wenn Sie diese sehr wertvolle Zielgruppe erreichen, kann das die Performance Ihrer Kampagne nachhaltig verbessern.

Für diejenigen Werbekunden, die an Remarketing bei bezahlter Suche interessiert sind, ist Universelle Ereignisnachverfolgung die Voraussetzung, um damit zu starten. In dieser Woche führen wir für ausgesuchte Werbekunden einen Piloten für Remarketing bei bezahlter Suche ein, der in Kürze dann auch für alle Werbekunden verfügbar sein wird. Um mit Remarketing bei bezahlter Suche starten zu können, sollten Sie unbedingt noch heute die UET-Tags Ihrer gesamten Website und Ihrer mobilen Seite hinzufügen.

Zugehörige Ressourcen

Wenn Sie weitere Informationen über Universelle Ereignisnachverfolgung wünschen, sollten Sie einige der nachfolgend aufgeführten Ressourcen besuchen, die Ihnen den Start erleichtern:

UET-Website

Einführungsleitfaden für Universelle Ereignisnachverfolgung

Beste Vorgehensweisen und FAQs zur Universellen Ereignisnachverfolgung
(auf Englisch)

Anmerkungen? Fragen? Besuchen Sie unsere „Fragen Sie einen Experten“-Diskussion auf LinkedIn (auf Englisch)... Ich freue mich darauf, alle Ihre Fragen zu diesem Thema zu beantworten.

Tags: Kampagnenanalyse, Konversionsverfolgung, Funktionen und Veröffentlichungen, veröffentlichte Beiträge, Optimierung, Berichterstellung, Universelle Ereignisnachverfolgung

Folgen Sie uns auf Twitter @BingAds | Liken Sie uns auf Facebook | Treten Sie uns bei auf LinkedIn | Downloaden Sie unsere innovativen Konzepte auf SlideShare | Sehen Sie uns auf YouTube | Abonnieren Sie den Bing Ads Blog

Weiterlesen