John Cosley

Director, Bing Ads Product Marketing
BLOGBEITRÄGE

Für KMUs ist jetzt der Zeitpunkt für den Einstieg in die Suchmaschinenwerbung

Noch vor einigen Jahren konnte sich der Inhaber eines kleinen oder lokalen Unternehmens mit Fug und Recht fragen: „Weshalb sollte ich Suchanzeigen kaufen?“ Schließlich wäre er zuerst einmal damit konfrontiert, eine Anzeigenkampagne auf einer relativ fremden Plattform einrichten zu müssen, damit dann Internetbesucher möglicherweise darauf klickten – vorausgesetzt, die Anzeigen würden geschaltet. Doch welche Vorteile konnte der Werbekunde – unter Berücksichtigung der entstehenden Kosten – wirklich erzielen?

Wenn es sich bei dem Unternehmen nicht um ein Onlinegeschäft handelte, wie konnte er einen Klick in etwas übertragen, das für ein kleineres oder mittleres Unternehmen relevant war – und dies bewerten? Das alles war einfach unmöglich vorherzusehen. Und wer wollte ihm das zum Vorwurf machen? Laut unserer Studie besteht das oberste Ziel lokaler Werbekunden, insbesondere aus dem Bereich der kleinen und mittleren Unternehmen, darin, Rendite zu erzielen.

Seit dieser Zeit haben die Entwicklungen im Bereich Suchmaschinenwerbung jedoch einen Wendepunkt herbeigeführt. Die Branche für Suchmaschinenwerbung verfügt heutzutage über Produkte und Funktionen, die die Suchmaschinenwerbung einfach in der Nutzung, kostengünstig und auch für kleine und lokale Unternehmen relevant machen – unabhängig von Standort, Geschäftsmodell, Anzahl der Standorte oder Filialisierungsgrad oder der digitalen Erfahrung der Mitarbeiter.

Und zudem sind Plattformen und Tools für die Suchmaschinenwerbung heute transparent und differenziert genug, um klare Erkenntnisse darüber zuzulassen, in welcher Beziehung Werbekosten zu anderen – für den Nutzer verständlichen – Messwerten stehen.

Machen Sie auf sich aufmerksam

Lokale Unternehmen lassen ihr Potenzial ungenutzt, wenn sie nicht die Vorteile der kostenlosen Listungsdienste bei Bing und Google nutzen. Bei diesen Diensten können Unternehmen ihre lokalen Geschäftsdaten eintragen und Bilder hochladen sowie Einzelheiten zu Alleinstellungsmerkmalen und Dienstleistungen angeben.

Diese Listungen befeuern zudem als Input zahlreiche weitere Produkte und Dienste von Google und Bing – so fördern sie etwa die Position auf der Suchergebnisseite der Suchmaschine und die Darstellung in Kartentools, die pro Monat von Hunderten Millionen von Kunden genutzt werden. Einfach ausgedrückt: Lokale Unternehmen verpassen Impressionen, Klicks und damit mögliche Leads, wenn sie diese Technologien nicht für sich nutzen.

Die Suche wird mobil

Es lohnt sich, zu verstehen, wie sich die Welt der bezahlten Onlinesuchanzeigen entwickelt hat und welche Trends es gibt. Bis vor einigen Jahren war die Suche eine PC-basierte Funktion: Ein Nutzer saß zu Hause oder im Büro an der Tastatur und gab eine Suchabfrage [Seattle italienisches Restaurant] oder [Schuhläden in Santa Monica] ein.

Dieser Trend ändert sich – und zwar im Rekordtempo. Eine Anfang des Jahres veröffentlichte IDC-Studie verdeutlicht, dass Smartphones inzwischen weltweit höhere Verkaufszahlen ausweisen als Feature-Phones – im ersten Quartal 2013 wurden insgesamt 216 Millionen Smartphones verkauft. Im selben Quartal stiegen auch die Verkaufszahlen von Tablet-PCs – mit mehr als 49 Millionen verkauften Stückzahlen hatten sie ein Wachstum von 142 Prozent zu verzeichnen. Damit handelt es sich beim Tablet-PC um das wachstumsstärkste technische Gerät überhaupt.

Was bedeutet dies für kleine Unternehmen? Es bedeutet, dass Ihre potenziellen Kunden jetzt mit dem Internet verbunden sind, und zwar unabhängig von ihrem Standort. Diese potenziellen Kunden könnten sich in einem Fahrzeug einen Kilometer entfernt von Ihrem Unternehmen befinden oder zu Fuß in der Nähe Ihres Geschäfts unterwegs sein, wenn sie nach Diensten oder Produkten suchen, die Sie liefern können. Laut einer Analyse von comScore nutzten im letzten Jahr 86 Millionen Menschen ein mobiles Gerät, um nach lokalen Unternehmen zu suchen. Inzwischen bieten Plattformen für Suchmaschinenwerbung wie Bing Ads und Google AdWords Tools an, die kleine und lokale Unternehmen dabei unterstützen, solche „Unterwegs“-Kunden noch effektiver zu erreichen. So bieten beispielsweise beide Plattformen eine Funktion zur Anruferweiterung, mit der den Suchmaschinennutzern Ihre Telefonnummer in der Anzeige präsentiert wird. Bei Google können Nutzer mit Mobilgeräten, die Telefonanrufe unterstützen, einfach auf diese Nummer tippen, um Sie anzurufen. Die Anruferweiterungen bei Bing werden über Skype bereitgestellt. Damit können Nutzer von einem beliebigen Gerät aus Ihr Unternehmen kontaktieren.

Diese Anzeigenprodukte sind nur dann kostenpflichtig, wenn ein Anruf durchgeführt wird. Darüber hinaus erhalten Sie Berichte, mit denen Sie die Anzeigenleistung erfassen und verwalten können. Dies ist eine Performance-Kennzahl (KPI), die auch für kleine Unternehmen nachvollziehbar ist: Ich zahle, wenn mein Telefon klingelt. Diese Funktionalität ist insbesondere vor dem Hintergrund bedeutsam, dass die Suchmaschinennutzer bis 2016 laut Prognosen schätzungsweise 70 Milliarden Telefonanrufe aus Suchergebnissen heraus tätigen werden (und zwar mithilfe von mobilen Geräten oder PCs).

Erleichtern Sie Kunden das Auffinden Ihres Unternehmens

Ein weiterer Vorteil bei der Suchmaschinenwerbung für lokale Unternehmen besteht darin, dass Kunden direkt zu Ihrem Geschäft geführt werden können. Tatsächlich nutzen 85 % der Verbraucher das Internet zum Auffinden lokaler Unternehmen. Ähnlich wie die Anruferweiterung bieten AdWords und Bing Ads Anzeigen mit einer sogenannten Standorterweiterung, über die Suchmaschinennutzer die Adresse, die Telefonnummer sowie einen Link mit Wegbeschreibung zu einem Unternehmen erhalten.

Ortsinformationen sind weiterhin das wichtigste Kriterium für Kunden. Durch das Anklicken der Wegbeschreibung finden die Kunden problemlos zu Ihrem Geschäft, ganz gleich, ob sie sich zu Hause befinden oder unterwegs sind. Ebenso wie bei Anruferweiterungen zahlen Werbekunden nur, wenn die Suchmaschinennutzer auf die Wegbeschreibung klicken – ein weiterer Vorgang, den lokale Unternehmen nachvollziehen können und als wertvoll ansehen.

Sprechen Sie Kunden innerhalb eines bestimmten Radius um Ihr Geschäft an

Sowohl Bing Ads als auch AdWords bieten eine Vielzahl von Optionen in Bezug auf die Zielgruppenadressierung – Tageszeit oder Wochentag, Alter und Geschlecht und vieles mehr. Lokale Unternehmen können von all diesen Optionen profitieren, indem sie die Vorteile des Standort-Targetings nutzen, um zu gewährleisten, dass ihre Anzeige auf die richtige Zielgruppe trifft und Ihre Werbeinvestitionen optimal eingesetzt werden.

Sie können sogar die Größe des Radius um Ihren Geschäftsstandort angeben, in dem Ihre Anzeige sichtbar sein soll. Wenn Sie beispielsweise mit Ihrer Anzeige nur Suchmaschinennutzer im Umkreis von fünf Kilometern erreichen wollen, so ist dies problemlos möglich. Diese Art von „Geo-Targeting“ war vor einigen Jahren einfach nicht denkbar – sie eignet sich jedoch optimal für kleine Unternehmen. Das Einblenden von Anzeigen für Ihre Wunschkunden – das ist der Wert, den Sie mit Targeting erzielen können.

Die Suche war noch nie so einfach

Suchanbieter wissen, dass kleine Unternehmen nicht die erforderliche Zeit oder die nötigen Ressourcen haben, um Komplikationen beim Erstellen von Suchmaschinenwerbekampagnen in Kauf zu nehmen. Aus diesem Grund stellen sowohl Bing als auch Google Tools zur Verfügung, mit denen die Erstellung von Kampagnen erleichtert wird. Diese Tools reduzieren auch die Komplexität von Vorgängen wie der Verwendung von Keyword-Modifizierern.

Einblicke in Ihre Werbeausgaben

Der letzte Punkt bezieht sich auf den zu Beginn des Dokuments genannten Aspekt: Für Inhaber kleiner Unternehmen war es bisher schwierig, die Rendite zu erkennen, die ihnen die Suchmaschinenwerbung bietet.

Heute nehmen entsprechende Funktionen von Bing und Google diesen Prozessen einen großen Teil ihres Rätselhaften, indem sie es Ihnen ermöglichen, Ihre Werbeausgaben mithilfe von Analysetools klar nachzuvollziehen und anhand der Anzeigenprodukte selbst mitzuverfolgen, wie Ihre Werbegelder für Sie arbeiten (wie sie beispielsweise Anrufe herbeiführen und potenzielle Kunden dabei unterstützen, Ihr Geschäft zu finden). Und das ist nur der Anfang: Beide Unternehmen tätigen enorme Investitionen in die Weiterentwicklung ihrer Plattformen, um eine noch bessere Anpassung an die spezifischen Bedürfnisse von traditionellen kleinen und mittleren Unternehmen zu ermöglichen.

Mit all den Vorteilen, die die Suchmaschinenwerbung kleinen Unternehmen heutzutage bietet, ist es offensichtlich, dass der Zeitpunkt nie zuvor so günstig war, den nächsten Schritt zu tun und Ihr Unternehmen weiter voranzubringen. Auch für kleine Unternehmen ist Suchmaschinenwerbung nicht länger ein Luxusmerkmal – sie ist schlicht unverzichtbar für den Unternehmenserfolg.


 

 

Weiterlesen