Nikhil Arun

Program Manager, Bing Ads Platform
BLOGBEITRÄGE

Die Top-10 der diesjährigen Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit der Bing Ads Webschnittstelle.

Wie Dare bei der Vorstellung unserer Prioritäten für das Jahr 2015 versprochen hat, (auf Englisch) ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass Sie Zeit sparen und effektiver sind. Bei der Auswertung Ihres Feedbacks wurde festgestellt, dass es zusätzlich zu den Hauptfunktionen viele kleinere Dinge gibt, die die Benutzerfreundlichkeit für Sie vereinfachen könnte.

Aus diesem Grund gibt es bei uns ein Team aus Technikern, die für diese Verbesserungen zuständig sind und die seit Januar wöchentlich von Ihnen gewünschte Änderungen vorgenommen haben! Jede dieser Änderungen basiert unmittelbar auf Kunden-Feedback das wir im Kontakt mit unseren Kunden, aus Umfragen, in unserem Feature Suggestion Forum (auf Englisch) und durch die Auswertung von Anrufen beim Support-Center erhalten haben.

Im Folgenden stellen wir unsere Top 10 der Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit unserer Webschnittstelle vor, die wir seit Januar vorgenommen haben (Zum Vergrößern das Bild anklicken):

 

1. Es ist jetzt kinderleicht eine Vielzahl von Änderungen vorzunehmen: Wir haben neue Optionen eingeführt, die eine Massenbearbeitung von Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords im Bearbeiten-Menü ermöglichen.

2. Zusätzliche Filter: Sie können jetzt Anzeigen nach Ziel-URL und Anzeige-URL filtern.

3. Filter vergessen nichts: Filter verschwinden nicht mehr, wenn Sie das Raster, das Sie betrachten, wechseln. Wenn Sie beispielsweise nach der Klickrate filtern, während Sie sich Kampagne #1 ansehen, und dann zu Kampagne #2 wechseln, wird diese auch nach der Klickrate gefiltert. Der Filter bleibt während der gesamten Benutzersitzung erhalten.

4. Jede Menge Datumsbereiche: Wir haben jetzt viele verschiedene Datumsbereiche, unter denen Sie auswählen können. Die Zeiten, in denen Sie einen speziellen Filter erstellen mussten, um die Daten Ihrer letzten Geschäftswoche anzusehen, sind vorbei!

5. Aktivierte Artikelfilter werden jetzt Tab-übergreifend erkannt: Die Auswahl „Alle aktivierten Kampagnen“ oder die Auswahl „Alle aktivierten Anzeigengruppen“ gilt jetzt für alle Tabs mit untergeordneten Einheiten dieser Kampagne oder Anzeigengruppe. Wenn Sie also „Alle aktivierten Kampagnen“ im Kampagnen-Raster einstellen und zum Anzeigen-Raster gehen, sehen Sie nur Anzeigen aktivierter Kampagnen.

6. Summen spiegeln jetzt die von ihnen angewandten Filter wider: Sie werden eine „Gefilterte Summe“ sehen, bei der es sich um die Summe der gefilterten Einheiten handelt und eine „Gesamtsumme“, bei der es sich um die Summe aller Einheiten handelt.

7. Schnell zu der vorigen oder nächsten Kampagne oder Anzeigengruppe wechseln: Wenn Sie Einheiten im Bereich der Kampagnen oder Anzeigengruppen betrachten, können Sie zu den verschiedenen Kampagnen und Anzeigengruppen mit Hilfe der Links „Vorige“ und „Nächste“ scrollen. Wenn Sie beispielsweise Anzeigen von Kampagne #1 überprüfen und danach Anzeigen von Kampagne #2 überprüfen wollen, brauchen Sie bloß auf den Link „Nächste“ zu drücken.

8. Spalten in gewünschter Reihenfolge: Wir haben die Standardreihenfolge der Spalten auf unseren Seiten so angepasst, dass sie Ihren Erfordernissen besser entsprechen. So werden Sie beispielsweise sehen, dass auf vielen Seiten „Klicks“ die erste Metrik der Anzeigen-Performance ist.

9. Umfassende einfache Anzeigenvorschau: Die erste Spalte im Anzeigen-Raster zeigt Ihnen, wie die Anzeige aussieht. Wenn Sie die Anzeige in dieser Spalte anklicken, können Sie die Anzeige bearbeiten und wenn Sie die Anzeige-URL anklicken, gelangen Sie zur Ziel-URL.

10. Flexible Seitenleiste: Die Seitenleiste verändert sich jetzt gemäß den von Ihnen aktivierten Einheiten-Filtern im Raster. Wenn Sie beispielsweise „Alle aktivierten Kampagnen“ auswählen, ändern sich dementsprechend die Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords der Seitenleiste.

Und vieles andere mehr: Dies waren nur die Top 10 - bei der Benutzung von Bing Ads werden Sie viele kleine Veränderungen bemerken, die Ihnen die Arbeit erleichtern sollen. Sie werden wohlmöglich eine kleine Ergänzung beim Arbeitsablauf registrieren, um Suchbegriffe wie Keywords hinzuzufügen, wodurch Sie in der Lage sind, die Begriffe zu bearbeiten, ehe Sie sie hinzufügen. Sie werden auch zusätzliche Dezimalstellen bei den demografischen Daten in den Berichten sehen. Wenn Ihnen diese Veränderungen auffallen, denken Sie daran, dass diese vorgenommen wurden, weil entsprechendes Feedback erhalten haben.

Wir danken Ihnen für Ihr Feedback und wünschen uns, dass wir den Austausch miteinander fortsetzen. Denn ich verspreche Ihnen: wir hören Ihnen zu.

Nikhil Arun

Program Manager, Microsoft

 

Weiterlesen