Francesca Vantagiatto

BLOGBEITRÄGE

Redaktionelle Richtlinien: Wie Sie mit Ihren im Vorfeld geblockten Kampagnen umgehen können

Sie wollen eine Werbekampagne mit Bing AdCentre schalten. In Vorbereitung haben Sie unsere Blogposts über Relevanz und die häufigsten Gründe für abgelehnte Anzeigengelesen. Sie haben tolle Webseiten und Handelsmarken zu bewerben. Sie haben sorgfältig relevante Keywords und Anzeigen ausgewählt, die klar Ihre Firma darstellen und Kunden überzeugen, Ihre Webseite zu besuchen.

Doch plötzlich stoßen Sie auf ein Problem, wenn Sie Ihre Anzeigen im Bing AdCenter hochladen möchten: ein oder mehrere Ihrer Eingaben werden nicht von dem System übernommen und Sie können Ihre Werbekampagnen so lange nicht schalten, bis Sie diese Eingaben wieder löschen.

“Aber warum?”, denken Sie, „diese Keywords sind doch sehr relevante für meine Kampagne!”

Glücklicherweise passiert das nicht oft, die meisten Advertiser laden ihre Werbekampagnen problemlos hoch. Wenn Sie allerdings auf dieses Problem stoßen, finden Sie hier Informationen über die Gründe und was Sie dagegen unternehmen können.

 

clip_image002

Warum sind Ablehnungen im Vorfeld notwendig?

Ablehnungen im Vorfeld, auch Upfront Blocks genannt, sind wichtige Maßnahmen. Dadurch stellen wir sicher, dass Kampagnen unseren Richtlinien entsprechen und die Bing-Nutzer geschützt werden.

Bestimmte Wörter fallen in Kategorien, die im Vorfeld durch unsere Richtlinien eingeschränkt werden. Bei diesen Kategorien handelt es sich unter anderem um Glückspiel, Pharmaprodukte und nicht jugendfreier Inhalt.

Einige Beispiele:

· Das Wort “Sonata” ist der Name eines verschreibungspflichtigen Schlafmittels. Wirbt ein Verkäufer von Hyundai für das Automodell „Sonata“, wird dieser Advertiser auf Ablehnungen treffen, da das Angebot von Pharmaprodukten strikten Richtlinien folgt: Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente ist in Deutschland, in der Schweiz, sowie in Österreich nicht erlaubt.

· Laut unseren redaktionellen Richtlinienist es Advertisern nicht erlaubt, Werbung für einen Escort-Service zu schalten. Das Keyword „Escort“ wird deshalb im Vorfeld geblockte. Allerding können Kunden, die auf das Automodell „Ford Escort“ bieten wollen, freigeschaltet werden.

· Je nachdem in welchem Kontext ein Wort benutzt wird, kann sich die Bedeutung des Wortes ändern. Zum Bespiel erhalten manche Getränke einen Farbstoff, der XXX Acaifrucht Granatapfel genanntwird. Ein weiteres Beispiel ist der Film „XXX“ mit Vin Diesel – Werbung dafür ist erlaubt, aber der Begriff würde zunächst im Vorfeld geblockt werden XXX“. In diesen Kontexten ist die Freischaltung des Begriffs deshalb nötig.

· Ein Schuhanbieter wirbt für tabak- fabene Schuhe. Das Wort „Tabak“ wird jedoch im Vorfeld geblockt, da es sich dabei auch auf Tabakprodukte beziehen könnte.

Hilfe finden

Wenn Sie Keywords benutzen, die unseren Richtlinien folgen, aber trotzdem geblockt werden, sollen Sie unseren Kundendienst kontaktieren. Im AdCenter benutzen Sie bitte die Hilfefunktion in der oberen rechten Ecke.

Wir können Ihnen helfen, wenn Sie unserem Kundendienst folgende Information zukommen lassen: Ihre AdCenter Kontonummer, eine Liste der zu überprüfenden Wörter und eine kurze Erklärung, warum diese Wörter angemessen und relevant für Ihre Firma sind.

In der Zwischenzeit können Sie Ihre anderen Keywords und Anzeigen hochladen. Dies hilft uns zu verstehen, für welche Produkte oder Dienstleistungen Sie werben und den Kontext, indem Sie die im Vorfeld geblockten Keywords verwenden möchten.

Normalerweise dauert diese Überprüfung ein paar Werktage. In den meisten Fällen wird eine Freischaltung gewährt, so dass die Wörter in der Zukunft direkt hochgeladen und verwenden werden können. Sobald wir Ihre Keywords freigeschalten haben, müssen Sie diese nochmals hochladen, so dass diese Begriffe der existierenden Kampagne hinzugefügt werden.

Sollten Sie unter Ihrem AdCenter Konto verschiedene Webseiten und Produkte vertreten, ist die Freischaltung nicht möglich, da es schwierig ist, die Relevanz der Keywords einzuschätzen.

Falls Sie ein Werbepartner oder eine Agentur sind, können Sie über die Hilfefunktion nach “Agentur” suchen. Dort finden Sie Informationen, die Ihnen dabei helfen werden, Ihre Kontoeinstellungen zu optimieren. Keywords, die Sie verwenden möchten, können dadurch freigeschaltet werden.

Wir verstehen, dass es zeitaufwendig ist, im Vorfeld geblockte Keywords überprüfen zu lassen und nachträglich in die Kampagne einzufügen. Allerdings garantieren wir durch Upfront Blocks eine sichere Plattform und positive Benutzererfahrungen. Beides wird sich auch in Ihrer Werbekampagne durch einen wachsenden Kundenstamm wiederspiegeln.

Ich danke Ihnen sehr für Ihre Zeit und ich hoffe, dass Ihnen der Artikel bei der Erstellung Ihrer zukünftigen Kampagnen hilfreich sein wird.

Francesca Vantaggiato

Weiterlesen