Jamie Chung

Program Manager
Folgen Jamie:
BLOGBEITRÄGE

In Bing Ads sind nun umgestellte URLs verfügbar: Eine einfache Möglichkeit zum Verwalten Ihrer Verfolgungs-URLs

Es kann eine richtige Herausforderung sein, die Performance Ihrer Kampagne nachzuverfolgen und nachzuvollziehen, wie Kunden auf Ihre Anzeigen reagieren. Ihnen stehen nicht nur viele Performance-Metriken zur Verfügung, sondern es existiert auch eine Vielzahl an Kampagnen und Anzeigen, die verwaltet werden müssen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie Ihr Budget effektiv einsetzen und eine gute Rendite erzielen. Um Ihnen hierbei Arbeit abzunehmen, gibt es umgestellte URLs.

Was sind umgestellte URLs?

 

Derzeit verwenden Sie Ziel-URLs, um Kunden zur relevantesten Landingpage zu leiten, die mit dem Keyword verknüpft ist, und wichtige Informationen zu Ihren Anzeigen wie das Keyword, das eine Konversion ausgelöst hat, oder den Namen der Kampagne, die eine Anzeige ausgelöst hat, nachzuverfolgen.

 

All diese Daten werden in einer einzigen URL erfasst, die Ihre Landingpage-URL zusammen mit Nachverfolgungsinformationen kombiniert. Dies kann schwierig werden und spätere Änderungen an Ihren URL-Verfolgungsparametern erschweren – selbst bei einfachen Änderungen.

 

 

Mit umgestellten URLs verbessern wir die Verwaltung Ihrer Anzeigenverfolgung, sodass Sie rasch Aktualisierungen an Ihren Verfolgungscodes vornehmen und Ihre Anzeigen geschaltet lassen können.

 

Es sind separate Felder für URLs und Parameter vorhanden:

1.  Endgültige URL – Die Landingpage-URL, an die Sie Ihre Kunden verweisen.

2.  Gemeinsam genutzte Nachverfolgungsvorlage – Sie enthält Ihre Nachverfolgungsinformationen und wird als Baustein für alle URLs in Ihrem  Konto verwendet.

3.  Benutzerdefinierte Parameter – Sie enthalten detailliertere Nachverfolgungsinformationen, die für Ihre URLs und Berichte relevant sind.

 

Vorteile von umgestellten URLs

Effizienteres Nachverfolgungsmanagement: Verwalten und aktualisieren Sie Nachverfolgungsinformationen für mehrere URLs mit einer einzigen, gemeinsam genutzten Nachverfolgungsvorlage. Nehmen Sie Hunderte, Tausende oder Millionen von URL-Massenbearbeitungen in einer kurzen Änderung vor.

 

Weniger Ausfallzeiten, mehr Konversionen und Klicks: Nehmen Sie rasch und zuversichtlich Nachverfolgungsänderungen an Ihren URLs vor, indem Sie eine Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene verwenden, ohne dass Ihre Anzeigen nochmal zur Überprüfung an unser Richtlinienteam gesendet werden müssen. Ihre Anzeigen können somit geschaltet bleiben, und Sie verlieren keine potenziellen Konversionen.

 

Zusätzliche Einblicke in die Nachverfolgung: Verfolgen Sie zusätzliche Einblicke mit neuen benutzerdefinierten Parametern und dynamischen Textersetzungen nach, um so mehr über die Quelle Ihrer Anzeigenklicks zu erfahren.

 

Beginnen Sie sofort mit der Verwendung von umgestellten URLs

Importieren Sie Ihre umgestellten URLs aus Google AdWords: Sparen Sie Zeit, indem Sie unser Importtool zum direkten Import Ihrer Kampagnen aus Ihrem Google AdWords-Konto in Bing Ads, einschließlich umgestellter URLs, verwenden. Dies kann über die Webschnittstelle von Bing Ads oder über Bing Ads Editor geschehen. Weitere Informationen unter.

 

Verwalten Sie Ihre umgestellten URLs in einem Massenvorgang mit Bing Ads Editor 11: Sparen Sie Zeit, indem Sie Bing Ads Editor zur Synchronisierung Ihrer Kampagnen und Konten, für Offline-Änderungen oder -Ergänzungen, für Implementierungen von umgestellten URLs und für Aktualisierungen Ihrer Änderungen mit einem Mausklick verwenden. Weitere Informationen unter.

 

Umgestellte URLs – Wichtige Informationen, Tipps und bewährte Methoden

So legen Sie eine Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene fest: Wir empfehlen, eine Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene einzurichten, sodass etwaige durchgeführte Änderungen sich in Ihren Anzeigen und anderen URLs niederschlagen. Sie können sich jedoch nach wie vor dazu entschließen, die Nachverfolgung auf Einzelebene mithilfe von lokalen Nachverfolgungsvorlagen für Keywords, Anzeigen oder Sitelinks zu verwalten oder zu überschreiben. Diese Flexibilität können Sie nun nutzen, um die Methode auszuwählen, die am besten für Sie geeignet sind. Weitere Informationen unter.

 

Nutzen Sie mobile URLs: Beim Einrichten Ihrer Landingpage-URLs können Sie nun auf einfache Art eine separate URL für Besuche Ihrer Website definieren, die über mobile Geräte erfolgen. Diese Trennung erhöht die Lesbarkeit und erleichtert Ihnen das Verwalten von Anzeigen, die sowohl auf Desktops als auch auf mobilen Geräten geschaltet werden. Weitere Informationen unter.

 

Mehr Details mit benutzerdefinierten Parametern: Werbekunden, die eigene Nachverfolgungsparameter definieren möchten, können nun die praktischen benutzerdefinierten Parameter nutzen. Mit benutzerdefinierten Parametern können Sie konsolidierte, allgemein verwendete URL-Parameter kombinieren oder kampagnenspezifische Parameter erstellen. Diese können Sie dann den Nachverfolgungsvorlagen oder den endgültigen URLs hinzufügen. Weitere Informationen unter.

 

Nutzen Sie Keyword-URLs anstelle von {param1}: Werbekunden, die Details aus den Berichten und der Nachverfolgung auf Keywordebene benötigen, können die endgültigen und mobilen URLs des Keywords anstelle der üblichen Herangehensweise unter Verwendung von {param1} nutzen. Verschieben Sie zunächst Ihr Keyword {param1,2,3} zu den endgültigen URLs des Keywords. Legen Sie dann die endgültige URL des Anzeigenwerbemittels auf die Anzeige-URL fest. Weitere Informationen unter.

 

Nutzen Sie die erhöhten URL-Zeichenlimits: Für Ziel-URLs gilt zurzeit eine maximale Länge von 1024 Zeichen, sodass die Anzahl von URL-Parametern begrenzt wurde, die Sie zur Nachverfolgung verwenden können. Dank umgestellter URLs können Sie nun bis zu 2048 Zeichen sowohl in den endgültigen URLs als auch in den Nachverfolgungsvorlagen nutzen, sodass sich eine maximale effektive Länge von 4096 Zeichen ergibt.

 

Testen Sie unsere neuen URL-Nachverfolgungsparameter zum Nachverfolgen von Anzeigenklicks: In den letzten Monaten haben wir Support für weitere URL-Nachverfolgungsparameter hinzugefügt, mit deren Hilfe Sie mehr Informationen zum Besucher Ihrer Seite erhalten, z. B. den Namen oder die ID der Kampagne, durch die die Anzeige ausgelöst wurde. Je mehr Informationen Sie zu Ihren Klicks erhalten, desto effektiver werden die Optimierungen Ihrer Kampagne. Weitere Informationen unter.

 

Einfachere Nachverfolgung mit Bing Ads-Auto-Tagging: Kunden, die Auto-Tagging in Bing Ads zum Senden von UTM-Tags an die entsprechenden Landingpage-URLs verwenden, können dieses Feature nun auch mithilfe von umgestellten URLs nutzen. Beim Auto-Tagging werden die UTM-Tags am Ende der URL nach allen URL-Parametern und Nachverfolgungsvorlagen angefügt. Weitere Informationen unter.

 

Verfügbarkeit von umgestellten URLs

Umgestellte URLs werden zurzeit allen Werbekunden weltweit zur Verfügung gestellt. Auf unserer Hilfewebsite finden Sie weitere Ressourcen zur URL-Nachverfolgung und -Analyse. Weitere Informationen unter.

 

Für Werbekunden und Agenturen: Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Account Manager und dem Tool-Anbieter für Suchmaschinenwerbung. Sie können Ihnen ihre Pläne für umgestellte URLs erläutern. Dadurch können Sie sichergehen, dass Ihr Umstieg möglichst problemlos verläuft, da Support für umgestellte URLs im Zusammenhang mit unseren Partnertools innerhalb der kommenden Wochen und Monate bereitgestellt wird.

 

Zeitplan für den Auslauf von Ziel-URLs: Textanzeigen, die Ziel-URLs nutzen, können auch im Kalenderjahr 2016 wie erwartet verwendet werden. Informieren Sie sich in unserem Blog über Neuigkeiten, sobald wir die Pläne veröffentlichen, sodass Sie sich auf diese Änderung in 2017 vorbereiten können.

 

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit: Wie immer freuen wir uns auf Ihr Feedback: bingads-feedback@microsoft.com.

 
Weiterlesen

Änderungen an WAP-Mobiltelefonanzeigen ab September

Bei Bing Ads WAP (Wireless Application Protocol)-Mobiltelefonanzeigen handelt es sich um Pay-per-Click-Anzeigen, die auf Suchergebnisseiten von Bing und Yahoo auf Mobiltelefonen angezeigt werden. Die Anzeigen werden nur bei Benutzern geschaltet, die Mobiltelefone ohne Vollversion eines Webbrowsers verwenden. Auf Smartphones werden die Anzeigen folglich nicht geschaltet.

Ab September 2015 können mit der Bing Ads Web UI keine neuen Textanzeigen vom Anzeigentyp WAP-Mobiltelefonanzeige mehr erstellt werden. Bing Ads Editor 10.9 unterstützt bei keiner Funktion (Synchronisieren, Importieren, Exportieren) WAP-Mobiltelefonanzeigen. Sie können vorhandene WAP-Mobiltelefonanzeigen mit der Bing Ads Web UI und den V9 API-Diensten jedoch weiterhin bearbeiten.

Ab November 2015 schaltet Bing Ads auf den Suchergebnisseiten für alle Sprachen und Länder/Regionen keine WAP-Mobiltelefonanzeigen mehr. Vorhandene Berichterstellungs- und Performance-Daten stehen Werbekunden jedoch weiterhin zur Ansicht zur Verfügung.

Ab Anfang 2016 werden WAP-Mobiltelefonanzeigen von Bing Ads offiziell von allen Einstiegspunkte (Web UI, Editor, API) entfernt. Berichterstellungs- und Performance-Daten stehen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zur Verfügung.

Werbekunden, die derzeit noch WAP-Mobiltelefonanzeigen verwenden, wird empfohlen Textanzeigen für Mobiltelefone für Kunden zu verwenden, die Mobiltelefone nutzen.

Wie bei der Einstellungen von Inhaltsanzeigen (nur Englisch), handelt es sich bei der Einstellung von WAP-Mobiltelefonanzeigen um einen Teil unserer Bemühungen, Werbekunden eine optimale ROI zu ermöglichen.

 

Weiterlesen

Bing Ads für iOS und Android in Kürze verfügbar

Wir freuen uns, Bing Ads für iOS nun für alle mobilen Werbekunden in allen Bing Ads-Märkten anbieten zu können. Wenn Sie bereits Kunde sind, wird Ihre App automatisch über den App Store aktualisiert. Wenn Sie das erste Mal von unserer Bing Ads iOS-App hören, fügen Sie die App zur Ihren SEM-Werkzeugen für bezahlte Suchkampagnen hinzu. So können Sie Ihre Kampagnen schnell über #ppcchat überwachen und kontrollieren, wann immer Sie eine Pause einlegen.

 

Neuheiten in Bing Ads für iOS

Bereits im April haben wir die Veröffentlichung von Bing Ads für iOS im App Store angekündigt  (in Englisch). Seitdem haben wir Ihr Feedback eingearbeitet, Ihre Vorschläge für Funktionen umgesetzt und Verbesserungen vorgenommen. Sie verfügen nun über ausführlichere Leistungsmetriken und können die Performance-Daten Ihrer Kampagne aus noch mehr Blickwinkeln sichtbar machen, um besser abgesicherte Entscheidungen zu treffen.

 

Hier eine Zusammenfassung der Neuheiten in Bing Ads für iOS:

  • Anzeige von Performance-Diagrammen auf allen Ebenen: Kampagne, Anzeigengruppe, Textanzeige oder Keyword.
  • Auswahl von bis zu zwei Metrik-Kacheln über jedem Performance-Diagramm, um Performance-Daten für zwei Metriken gleichzeitig anzuzeigen. Zeigen Sie z. B. die Trends für Klicks und Abschlüsse für einen bestimmten Zeitraum an.
  • Erweiterung der Performance-Diagramme durch horizontales Ausrichten des Telefons oder Tippen auf das Symbol rechts unten im Bildschirm.

 

 

Was kommt als Nächstes? Bing Ads für Android™!

Und das war noch längst nicht alles! Unser Team hat an einer Android-App gearbeitet, die wir nun mit Ihnen teilen möchten. Wir möchten Sie als unseren Kunden in die Pilotphase mit einbeziehen und würden uns freuen, von Ihnen zu hören. Die Android-App soll im Laufe der nächsten Wochen in allen englischsprachigen Märkten verfügbar sein. Wenn Sie am Pilotprojekt für Bing Ads für Android teilnehmen möchten, schreiben Sie an bingads-mobile@microsoft.com (Pilot nur in Englisch verfügbar).

Hier einige kurze Teaser zu unserer Android-App:

Alles Wissenswerte zu Bing Ads für iOS – die mobile App 

Wir sind immer auf der Suche nach Feedback, wie wir unsere Apps verbessern können – damit Sie mit weniger Aufwand mehr leisten können. Geben Sie eine Bewertung im App Store ab oder schreiben Sie eine E-Mail an das Team: bingads-feedback@microsoft.com.

 

 

Der Android-Robot wird basierend auf von Google erstellten und freigegebenen Arbeiten reproduziert oder modifiziert und gemäß den Bedingungen in der Creative Commons 3.0 Attribution-Lizenz verwendet.

 

 


 

Weiterlesen

Bing Ads führt Upgraded URLs ein.

Unser Ziel bei Bing Ads ist es, Ihnen eine problemlose und effiziente Verwaltung Ihrer PPC-Kampagnen zu ermöglichen. Viele unserer Werbekunden führen auch Kampagnen auf Google AdWords durch. Daher überprüfen wir ihre Veröffentlichungen regelmäßig auf Szenarien, die dazu führen könnten, dass für die Kunden beim Wechsel der Kampagnen zwischen unterschiedlichen Plattformen ein zu hoher Zeit- und Arbeitsaufwand für nötige Anpassungen entsteht. Wenn uns etwas auffällt, das in diese Kategorie fällt, nehmen wir die Anpassungen oft auf unserer Seite vor, um unerwünschte Auswirkungen für Sie als unsere Werbekunden zu minimieren.

So werden wir auch Upgraded URLs (Englisch) in Bing Ads unterstützen. Diese URLs werden unterstützt, wenn Kampagnen von Google AdWords migriert werden.

Was bedeutet das für Werbekunden von Bing Ads?

Wenn Sie die Migration zu Upgraded URLs in Google AdWords geplant oder bereits begonnen haben, versichern wir Ihnen, dass wir auch die Unterstützung von Upgraded URLs planen, damit Sie URLs zwischen AdWords und Bing Ads einfach verwalten können. Jegliche Anpassungen entfallen, was Ihnen viel Zeit einspart.

Die folgenden drei Zeitpläne sollen Ihnen, unseren Werbekunden und Toolprovidern, bei der Vorbereitung auf diese Neuerungen helfen:

1.  Unterstützung des Imports von Upgraded URLs von AdWords bis Anfang Mai 2015

2.  Verfügbarkeit von Upgraded URLs in Bing Ads bis Ende des Sommers 2015  

Unterstützung des Imports von Upgraded URLs von AdWords bis Anfang Mai 2015

Bis Anfang des nächsten Monats werden wir in Zusammenhang mit Upgraded URLs zwei Updates für unsere Plattform durchführen.

Das erste Update betrifft die Google Import-Funktion in der Bing Ads-Weboberfläche und bei Bing Ads Editor. Diese Änderung betrifft nur die Werbekunden, die ihre AdWords-Kampagnendaten in Bing Ads importieren. Für Kunden, die Kampagnen mit dem Bing Ads Editor importieren, werden wir ein optionales Upgrade zur Verfügung stellen. 

Vereinfachter Kampagnenimport

Wenn Werbekunden ihre Kampagnen von Google in die Bing Ads-Plattform importieren, rekonstruieren wir mithilfe Ihrer vorhandenen AdWords-Verfolgungsvorlagen (auf Konto-, Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Entitätenebene) und URLs (sowohl finale URL als auch finale mobile URL) eine Ziel-URL, die von Bing Ads erfassen kann. 

Die in der Tabelle unten aufgeführten Änderungen betreffen Ziel-URLs von TextanzeigenKeywords und Sitelink-Erweiterungen. Außerdem wird dargestellt, wie Bing Ads mit Ziel-URLs, finalen URLs und finalen mobilen URLs während des Google-Imports umgeht.

HINWEIS: Bing Ads kann derzeit keine URLs importieren, die benutzerdefinierte Parameter (z. B. {_creative}=1234) verwenden. Entitäten, die in ihren finalen URLs, finalen mobilen URLs oder Verfolgungsvorlagen auf benutzerdefinierte Parameter verweisen, werden beim Google-Importvorgang übersprungen.

Welche Art von URL wird bei einer Textanzeige, einem Keyword oder einer Sitelink-Erweiterung verwendet?

Mit der zweiten Aktualisierung wird die Unterstützung einer Untergruppe der neuen dynamischen Textparameter eingeführt, mit deren Hilfe Sie bessere Optimierungsmaßnahmen für Ihre Kampagnen vornehmen können.

Unterstützung neuer dynamischer Textplatzhalter in Bing Ads-Ziel-URLs

Als Bestandteil der Funktion AdWords Upgraded URLs (Englisch) wurden einige Änderungen vorgenommen, um die Unterstützung neuer ValueTrack-Parameter zu unterstützen. Neben der Unterstützung für die Rekonstruktion von URL-Strukturen für Werbekunden, die Upgraded URLs mit Verfolgungsvorlagen und finalen URLs verwenden, werden wir die folgenden dynamischen Textplatzhalter in Ziel-URLs unterstützen.

 

Die umfassende Unterstützung von dynamischen Textparametern, die im Mai 2015 leere Werte zurückgeben, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben. So erhalten Sie zusätzliche Insights für Ihre Anzeigen. Weitere Informationen zu den derzeit unterstützten Ersetzungsparametern finden Sie unter Dynamische Textersetzungsparameter (Englisch).

Verfügbarkeit von Upgraded URLs in Bing Ads bis Ende des Sommers 2015

Im Laufe der nächsten Monate werden wir weitere Informationen zu dieser neuen Funktion der Bing Ads-Plattform veröffentlichen. So bleibt Ihnen Zeit, Strategien zu entwickeln und ggf. die Struktur Ihrer Konten zu ändern, um sie für Updates der Verfolgungsparameter zu optimieren.

Durch Upgraded URLs ergeben sich auch weitreichende Änderungen für unsere Toolprovider und API-Partner. Wir haben eine Vorschau von Bing Ads-APIV10 angekündigt (Englisch), die auch Upgraded URLs vollständig unterstützen wird.

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu Upgraded URLs mit

Freuen Sie sich auf zukünftige Blogbeiträge mit näheren Informationen zu unseren Fortschritten bei den aktualisierten Zeitplänen und Antworten auf Fragen dazu, wie wir einen problemlosen Übergang sicherstellen werden. Wie gesagt: Wir möchten Ihnen eine einfache, effiziente und schnelle[RJ(TP1]  Einrichtung und Verwaltung von Bing Ads-Kampagnen ermöglichen. Weitere Informationen zu den neuesten Updates, mit denen wir die Bing Ads-Plattform nach Ihren Wünschen gestalten möchten, erhalten Sie auf der Seite „Always listening. Always evolving[RJ(TP2] “ hier auf der Bing Ads-Website.

Wir sind auch weiterhin sehr an Ihrer Meinung zu Upgraded URLs sowie an Erfahrungsberichten zur Übernahme und Verwendung in AdWords interessiert. Richten Sie Ihre Fragen, Bedenken und Meinungen an bingads-feedback@microsoft.com.


 

 

 
 
Weiterlesen

Auto-Tagging von Ziel-URLs in Bing Ads

Unsere Kunden haben oftmals den Wunsch geäußert, die Performance kostenpflichtiger Kampagnen mithilfe von Auto-Tagging über Analyseprogramme wie Google Analytics auswerten zu können.

Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass dies mit Bing Ads ab sofort möglich ist.

Wir sind uns der Bedeutung einer präzisen Berichterstellung hinsichtlich Websiteaufrufen bewusst. Deshalb haben wir gemeinsam mit unseren Technikern eine Lösung erarbeitet, die diese umfrangreiche wenn auch simple Aufgabe für sämtliche Anzeigen, die über Ihr Konto geschaltet werden, fehlerfrei und zuverlässig übernimmt. Verabschieden Sie sich vom manuellen Tagging der Ziel-URLs Ihrer Anzeigen mit UTM-Tags. Bing Ads übernimmt das ab sofort mit UTM-Auto-Tagging. Wir führen unser Auto-Tagging-Feature auf der Website-UI und in der API auf Kontoebene ein.

 Vorteile der Aktivierung des Auto-Taggings bei Bing Ads:

 

Alle vorhandenen Tags ersetzen: Verwenden Sie diese Option, wenn sämtliche unterstützten UTM-Tags für alle über Ihr Konto geschalteten Anzeigen von Bing Ads ersetzt werden sollen. Dabei werden die Werte aller Tags überschrieben, die Sie der Ziel-URL der Anzeigen hinzugefügt haben. Fehlende Tags werden ggf. hinzugefügt.

Beispielsweise werden von Bing Ads bei einer URL, die mit einem UTM-Tag markiert wurde, die verbleibenden unterstützten UTM-Tags automatisch hinzugefügt, sobald die Anzeige geschaltet wird. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für das Ersetzen vorhandener und das Hinzufügen verbleibender Tags:

Vorhandene Tags beibehalten und fehlende Tags hinzufügen: Verwenden Sie diese Option, wenn bereits UTM-Tags vorhanden sind, denen die Ziel-URLs der Anzeigen manuell hinzugefügt wurden. Sie erstellen derzeit Berichte anhand dieser Tags, möchten jedoch, dass Bing Ads automatisch alle UTM-Tags hinzufügt, die Sie nicht zur Berichterstellung verwenden. So profitieren Werbekunden sowohl von Abwärtskompatibilität mit vorhandenen Berichten als auch den zusätzlichen Informationen, die sich aus der Verwendung unserer unterstützten UTM-Tags ergeben.

So aktivieren Sie das Auto-Tagging in der Bing Ads-API

Diese Option steht im Kontodatenobjekt zur Verfügung. Wir haben einen weiteren Schlüssel zur ForwardCompatabilityMap-Eigenschaft des Kampagnendatenobjekts AutoTag hinzugefügt. Legen Sie den Wert auf 1 fest, damit Bing Ads automatisch UTM-Tags unter Beibehaltung der vorhandenen Tags hinzufügt (Vorhandene Tags beibehalten und fehlende ergänzen). Legen Sie den Wert auf 2 fest, damit Bing Ads automatisch alle unterstützten UTM-Tags hinzufügt und vorhandene unterstützte Tags ersetzt (Alle vorhandenen Tags ersetzen).

Aktualisiert Bing Ads alle vorhandenen Ziel-URLs, wenn ich Auto-Tagging aktiviere? Beachten Sie, dass Bing Ads die jeweilige Ziel-URL nur ändert, wenn die Anzeige geschaltet wird.

Welche UTM-Tags werden unterstützt? In der folgenden Tabelle finden Sie unterstützte UTM-Tags und Ersatzwerte. Wenn die Ziel-URL für Keywords oder Anzeigen andere UTM-Tags enthält, werden diese nicht geändert.

Beispielsweise werden bei einer Kampagne mit dem Namen Winter und dem Keyword Handschuhe folgende Tags und Ersatzwerte verwendet:

utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_term=Handschuhe&utm_campaign=Winter

Wie aktiviere ich Auto-Tagging, wenn meine Anzeigen über Yahoo! verwaltet werden? Wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bei Yahoo. Yahoo kann die entsprechende Funktion für Sie freischalten.

Anmerkungen? Fragen? Hierfür haben Sie unterhalb diesen Beitrags Platz. Selbstverständlich können Sie sich auch per Twitter an mich wenden oder Ihre Ideen im Forum für Bing Ads-Featurevorschläge posten.

Jamie Chung

Program Manager, Bing Ads-Plattform

 

 

Weiterlesen