Prince Bajracharya

Bing Ads Engineering
BLOGBEITRÄGE

Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit der Funktionen von Bing Ads Editor 11.1

Im Mai haben wir die rundum erneuerte Version 11.0 von Bing Ads Editor veröffentlicht und positives Feedback erhalten. Außerdem haben uns großartige Vorschläge zur weiteren Verbesserung des neuen Bing Ads Editor erreicht. In dieser neuen Version haben wir unser Augenmerk nun auf die Implementierung der von Ihnen geforderten Verbesserungen gelegt. Wir freuen uns auch, Ihnen mitzuteilen, dass wir nun auch eine 64-Bit-Version von Bing Ads Editor veröffentlichen. Wenn Sie also eine 64-Bit-Version eines Windows-Betriebssystems mit mindestens 8 GB Hauptspeicher besitzen, wird durch die Installation der 64-Bit-Version von Bing Ads Editor die Performance zusätzlich gesteigert. 

Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit: 

Ausgehend von Ihrem Feedback haben wir die folgenden Verbesserungen vorgenommen, damit Bing Ads Editor noch intuitiver und einfacher zu verwenden ist: 

DRAG & DROP-UNTERSTÜTZUNG: 

Obwohl es möglich war, Elemente wie Keywords, Anzeigengruppen, Kampagnen und mehr in Version 11.0 auszuschneiden, zu kopieren und einzufügen, konnten Elemente nicht gezogen und abgelegt werden. Mit der Version 11.1 können Sie nun intuitiv Elemente innerhalb desselben Kontos oder sogar kontoübergreifend ziehen und ablegen. Erwähnenswert ist hier: 

1.    Durch Ziehen und Ablegen von Elementen innerhalb des Kontos werden die Elemente ausgeschnitten und eingefügt. 

2.    Durch Ziehen und Ablegen von Elementen über Konten hinweg werden die Elemente kopiert und eingefügt. 

3.    Durch Gedrückthalten der Strg-Taste, während Elemente gezogen werden, werden diese immer kopiert und eingefügt. 

4.    Das Ablegen von Elementen ist nur auf der Strukturansicht (nur Englisch) im linken Bereich möglich. 

5.    Das Ziehen und Ablegen von Elementen aus der freigegebenen Bibliothek wird nicht unterstützt. 

 

 

EINFACHE UNTERSCHEIDUNG ZWISCHEN DER ANSICHT „ALLE“ UND ANDEREN ANSICHTEN 

Wir haben von Ihnen erfahren, dass leicht vergessen werden kann, dass man sich in vordefinierten Ansichten (wie z. B. die Ansichten „Pausiert“ oder „Redaktionelle Ablehnungen“) befindet. Darin werden Elemente herausgefiltert und die Anwender sind verwirrt, warum all ihre Elemente nicht in der Tabelle angezeigt werden. Um dieses Problem zu beheben, unterstreichen wir nun alle vordefinierten Ansichten, mit Ausnahme der Ansicht „Alle“, um einen optischen Hinweis zu geben, dass einige der Elemente möglicherweise nicht angezeigt werden.  

 

 

 

ZUSÄTZLICHE VORDEFINIERTE ANSICHTEN „NEUE ELEMENTE“ UND „BEARBEITETE ELEMENTE“ 

Damit Sie auf einen Blick sehen können, welche Elemente Sie neu hinzugefügt oder bearbeitet haben, haben wir zwei neue vordefinierte Ansichten namens „Neue Elemente“ und „Bearbeitete Elemente“ hinzugefügt. 

 

„STATUS DES ÜBERGEORDNETEN ELEMENTS“ FÜR ALLE ZUTREFFENDEN ELEMENTE 

Wenn der Status von übergeordneten Elementen bekannt ist, kann dies bei der Verwaltung Ihrer Kampagnen sehr hilfreich sein. In dieser Version können Sie daher den Status von übergeordneten Elementen für alle zutreffenden Elemente gleich in der Tabelle sehen.  

Hinweis: Sie können das Feld „Status des übergeordneten Elements” aus der Spaltenauswahl hinzufügen, falls es nicht bereits angezeigt wird. 

 


 

SPALTENBESTÄNDIGKEIT NACH DER DURCHFÜHRUNG VON „STATISTIKEN ANZEIGEN“ 

Die Spalten in den Tabellen von Bing Ads Editor können nach Belieben hinzugefügt, entfernt und neu angeordnet werden. In der Vorgängerversion wurde die benutzerdefinierte Anordnung der Spalten manchmal auf das Standardlayout zurückgesetzt, wenn Metriken durch Klicken auf „Statistiken anzeigen“ heruntergeladen wurden. Dieser Fehler wurde mit dieser Version behoben. 

 

VERBESSERTER EXPORT VON REDAKTIONELLEN FEHLERN 

Obwohl die Meldung für redaktionelle Fehler auf der Benutzeroberfläche von Bing Ads Editor deutlich und anschaulich war, hatte die Datei beim Export gewöhnlich eine etwas andere Meldung; außerdem war der jeweilige Ablehnungsgrund nicht enthalten. Wir haben den Text in der exportierten Datei nun geändert, sodass alle Details auf der Benutzeroberfläche angezeigt werden. 

 

     Auf der Benutzeroberfläche von Bing Ads Editor angezeigter redaktioneller Fehler 

64-BIT-VERSION VON BING ADS EDITOR 

Bing Ads Editor ist nun in einer 64-Bit-Version verfügbar. Falls Sie ein 64-Bit-Windows-Betriebssystem mit mindestens 8 GB Hauptspeicher haben, wird durch die Installation der 64-Bit-Version die Performance von Bing Ads Editor optimiert, sodass Sie Aufgaben jetzt noch schneller durchführen können. 

Wechseln Sie zur Downloadseite, um die 64-Bit-Version von Bing Ads Editor zu installieren
  
Bitte beachten: 

  • Wenn Sie bereits eine 32-Bit-Version von Bing Ads Editor installiert haben, müssen Sie die 32-Bit-Version zunächst deinstallieren (dadurch werden die heruntergeladenen Konten gelöscht) und dann die 64-Bit-Version installieren. Beachten Sie, dass dadurch Ihre heruntergeladenen Konten gelöscht werden. Sie müssen nach der Installation Ihre Konten erneut herunterladen. 
  • Beachten Sie auch, dass die Version  11.0 und 10 von Microsoft Bing Ads Editor nebeneinander ausgeführt werden können. Sie müssen daher die 32-Bit-Version beider Anwendungen deinstallieren, bevor Sie die 64-Bit-Version installieren. 

 

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit. Schreiben Sie uns auf Twitter oder senden Sie uns Ihr Feedback direkt an bingads-feedback@microsoft.com. 

 


Weiterlesen

Bing Ads Editor 11.0: Unterstützung für die Verwaltung mehrerer Konten, visuelle Neugestaltung u.v.m.

Wir freuen uns sehr, Ihnen Bing Ads Editor (BAE) 11.0 ankündigen zu können. Die Version wurde von Grund auf neu entwickelt, damit Sie Ihre Kampagnen effizienter verwalten können. Bei der Entwicklung von BAE 11.0 standen zwei Fragen im Mittelpunkt. Wie erreichen wir, dass Sie in kürzerer Zeit mehr erledigen können? Und wie verbessern wir die Benutzeroberfläche, damit Sie Bing Ads Editor einfacher nutzen können? Die Unterstützung für die Verwaltung mehrerer Konten ist unsere Antwort auf die erste Frage, zahlreiche Updates zur Benutzerfreundlichkeit sind die Antwort auf die zweite. Erfahren Sie im Folgenden mehr.

Unterstützung für die Verwaltung mehrerer Konten

Müssen Sie mehrere große Konten herunterladen? Oder mehrere Konten importieren? Müssen Sie dringende Massenbearbeitungen innerhalb der nächsten Stunde erledigen? Kein Problem. Dank Unterstützung für mehrere Konten können Sie diese Aufgaben gleichzeitig erledigen.

Öffnen Sie zunächst das Fenster zur Kontoverwaltung und fügen Sie beliebig viele Konten hinzu.

 

In der vorherigen Version konnte jeweils nur ein Konto heruntergeladen werden. Bis zum Abschluss des Downloads konnten keine anderen Aufgaben erledigt werden. Das Warten hat mit BAE 11.0 ein Ende! Jetzt können Sie, während andere Konten heruntergeladen werden, zuvor heruntergeladene Konten öffnen und bearbeiten. Nehmen wir an, dass gerade fünf Konten heruntergeladen werden. Währenddessen können Sie ein bereits heruntergeladenes Konto öffnen und einen Import durchführen. Während dieser Import läuft, können Sie ein weiteres Konto öffnen und Massenbearbeitungen erledigen. Multitasking ist im neuen Editor ganz leicht.

 

Kontenübergreifendes Kopieren/ Einfügen

Die Unterstützung zur Verwaltung mehrerer Konten beinhaltet auch kontenübergreifendes Kopieren und Einfügen. In nur wenigen Schritten kopieren Sie Keywords, Anzeigen und sogar ganze Kampagnen von einem Konto in ein anderes.

 

 

Visuelle Neugestaltung

Die Bing Ads Editor-Benutzeroberfläche wurde komplett überarbeitet. Die frische und benutzerfreundliche Oberfläche bietet u. a. folgende Verbesserungen:

Verbesserte Navigation dank Typlisten

Dank der neuen Typliste im linken Bereich lassen sich unterschiedliche Elemente (Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords, Sitelink-Erweiterungen usw.) besser organisieren als mit den Registerkarten in der vorherigen BAE-Version. Sie gelangen dadurch schneller zu den Elementen, mit denen Sie arbeiten möchten. Zusätzlich wird auf der Typliste ab sofort die Anzahl der verschiedenen Elementtypen angezeigt. Sie müssen hierfür nicht mehr die einzelnen Registerkarten aufrufen.

 

Sortierte Strukturansicht im linken Bereich

Damit Sie schneller zu Ihren aktiven Kampagnen gelangen, ist die Strukturansicht in BAE 11.0 intuitiv sortiert. Es werden automatisch zuerst alle „aktiven“, dann die „pausierten“ und „gelöschten“ Kampagnen/ Anzeigengruppen aufgeführt.

 

Verbessertes Design der erweiterten Suche

Laut Ihrem Feedback fehlt beim Anzeigen der Ergebnisse nach einer erweiterten Suche der Hinweis, dass möglicherweise nicht alle Daten angezeigt werden (ausgenommen die Änderung des Ansichtnamens). In BAE 11.0 werden die für die erweiterte Suche eingegebenen Suchkriterien direkt unter der Suchleiste angezeigt. Darüber hinaus wird in der Eingabeliste nun die Anzahl passender Ergebnisse aus dem Gesamtergebnis angezeigt. 

 

 Vorher

Nachher

Das Fenster der erweiterten Suche ist nun übersichtlicher und die Verwendung intuitiver. Die Funktionalität bleibt komplett erhalten.

 Vorher

 Nachher

Hinweis: Die Filterung basierend auf Performancestatistiken ist ab sofort neben anderen Suchkriterien platziert.

Erweiterte Optionen

In der vorherigen BAE-Version wurden die erweiterten Optionen für unterschiedliche Elemente (z. B. zusätzliches Targeting, Website-Ausschluss usw. für Anzeigengruppen sowie erweiterte Gebotsänderungen, erweiterte URL-Änderungen, Text ersetzen usw. für Keywords) als blau hinterlegte Links ganz unten im Editor-Bereich aufgeführt. Diese Optionen befinden sich für einen bequemen, zentralen Zugriff ab sofort unter Erweiterte Optionen direkt über dem Manager-Bereich.

 

 Vorher

 

Nachher

Vereinfachte Anmeldung

Haben Sie schon einmal überlegt, ob Sie sich beim Editor mit Ihrem Microsoft-Konto oder Ihrem Bing Ads Benutzernamen anmelden müssen? Ab sofort können Sie einfach Ihren Benutzernamen eingeben. BAE stellt dann automatisch fest, welche Anmeldeinformationen Sie eingegeben haben, und fordert Sie dann zur Eingabe des Kennworts auf. So haben Sie schneller Zugriff auf Ihre Kampagnen.

Vorher

 

Nachher

Was berichten die Teilnehmer des Pilotprojekts?

Wir haben BAE 11.0 vor der Markteinführung bei einer Gruppe Werbekunden getestet. Im Folgenden finden Sie Feedback der Teilnehmer des Pilotprojekts:

·   Der erste Eindruck war sehr überzeugend. Schnelle Down- und Uploads, kurze Wartezeiten bei der Arbeit in BAE, nettes Design.

Kevin Lippmann, Hotel DE

·   Ich habe gerade vier Konten heruntergeladen, von denen drei riesig sind. Es hat insgesamt weniger als fünf Minuten gedauert.

Nikki Kuhlman, Jumpfly

·   Ich habe heute den Editor getestet und liebe die neue Benutzeroberfläche!

Kevin Holze, Reprise Media

·   Mir gefällt das Gesamtpaket! Es ist um Meilen besser als v10.

Jin Cen, Bing Ads Account Manager

 

Wir hoffen, dass Sie ähnlich positive Erfahrungen mit dieser Version machen. Berichten Sie uns davon und geben Sie Ihr Feedback unter BingAds-feedback@microsoft.com.

Bing Ads Editor 11.0 jetzt installieren

Klicken Sie zur Installation von BAE 11.0

Beachten Sie, dass die ältere Version von BAE nach der Installation von BAE 11.0 nicht deinstalliert wird. Stellen Sie sicher, dass Sie die

Version   und nicht die vorherige

Version   verwenden.

Ältere Versionen von BAE können einige Monate weiter verwendet werden. Neue Funktionalitäten und Updates werden nur BAE 11.0 hinzugefügt.

Vielen Dank!

Prince

 

 

 


 

Weiterlesen

Einzelheiten zu Produktänderungen bei Bing Ads durch die Zusammenarbeit mit AOL

Wie Rik van der Kooi heute Morgen in seinem Blogbeitrag (nur in englischer Sprache) erwähnte, unterstützt Bing jetzt auch die AOL-Suche im Web sowie auf Smartphones und Tablets. Bezahlte Suchanzeigen und algorithmusgestützte organische Suchergebnisse werden für AOL-Sites weltweit sowie exklusiv in den USA, dem Vereinigten Königreich, Kanada und Australien bereitgestellt. Im Zuge dieser Partnerschaft gibt es auch einige Änderungen bei Bing Ads. Diese Änderungen betreffen die Seiten „Kampagnen“ und „Berichterstellung“, den Import aus Google AdWords sowie Keyword-Planer und Kampagnenplaner. In diesem Artikel erfahren Sie mehr. 

Bing Ads – Kampagnenseite

Mit den Einstellungen für die Anzeigenverteilung lässt sich festlegen, wo Ihre Anzeigen geschaltet werden sollen. Diese Einstellungen können Sie beim Erstellen von Kampagnen und Anzeigengruppen vornehmen und auf Anzeigengruppenebene aktualisieren. Die Optionen für die Suchanzeigenverteilung wurden geändert und erfassen jetzt auch das AOL-Netzwerk, wie auf den folgenden Screenshots zu sehen ist.

Hinweis: Sie müssen keine Änderungen an Ihren Einstellungen für die Anzeigenverteilung vornehmen.  Ihre aktuellen Einstellungen werden beibehalten, die Optionen werden lediglich um AOL-Sites ergänzt. 

 

Screenshot für „Erweiterte Einstellungen“ (für Kampagnenerstellung, Anzeigengruppenerstellung und Anzeigengruppeneinstellungen)

 

 

Bing Ads – Seite „Berichte“

 

1.      Spalte „Netzwerk“

Derzeit enthält die Spalte „Netzwerk“ in Berichten (z. B. dem Bericht zur Keyword-Performance oder dem zur Kampagnen-Performance) folgende mögliche Werte:

 *Wie auf dem oben abgebildeten Screenshot „Erweiterte Einstellungen“ zu sehen, sind AOL-Sites ab Januar 2016 enthalten.

Die Spalte „Netzwerk“ wurde um einen neuen Wert ergänzt:

 

Hinweis: Die oben angeführte Ergänzung gilt auch für Berichte der Berichterstellungs-API. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.

 

2.       Spalte „Top im Vgl. zu anderen“

Derzeit enthält die Spalte „Top im Vgl. zu anderen“ in Berichten (z. B. dem Bericht zur Keyword-Performance oder dem zur Kampagnen-Performance) folgende mögliche Werte:

 

*Wie auf dem oben abgebildeten Screenshot „Erweiterte Einstellungen“ zu sehen, sind AOL-Sites ab Januar 2016 enthalten.

Die Spalte „Top im Vgl. zu anderen“ wurde um neue Werte ergänzt:

 

Hinweis: Die oben angeführte Ergänzungen gelten auch für Berichte der Berichterstellungs-API. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten (nur in englischer Sprache).

 

3.      Bericht zur Website-URL (Herausgeber)

Im Bericht „Website-URL (Herausgeber)“ sind in der Spalte „Website-URL“ derzeit alle von Bing und Yahoo! unterhaltenen und betriebenen Websites unter „Nur Bing- und Yahoo- Suche“ zusammengefasst. Für die von AOL unterhaltenen und betriebenen Websites werden jedoch die aktuellen URLs in separaten Zeilen einzeln angezeigt.

 

4.      Bericht zum Änderungsverlauf

Wenn Sie vor dem 1. Januar 2016 Änderungen an Ihrer Netzwerkverteilung vorgenommen haben, werden die alten und neuen Werte im Änderungsverlauf hinsichtlich des AOL-Netzwerks aktualisiert. Beachten Sie jedoch, dass Ihre Anzeigen vor dem 1. Januar 2016 nur auf Bing- und Yahoo-Sites verteilt wurden. Das betrifft auch die Daten auf der Registerkarte „Änderungsverlauf“.

 

Bing Ads Editor

In Bing Ads Editor kann die Netzwerkverteilung für Anzeigengruppen auf der Registerkarte „Anzeigengruppen“ im Bereich „Bearbeiten“ geändert werden. Die Optionen für die Netzwerkverteilung wurden geändert und erfassen jetzt auch das AOL-Netzwerk, wie auf dem folgenden Screenshot zu sehen ist.

 

Hinweis: Sie müssen keine Änderungen an Ihren Einstellungen für die Anzeigenverteilung vornehmen.  Ihre aktuellen Einstellungen werden beibehalten, die Optionen werden lediglich um AOL-Sites ergänzt.

 

Import aus Google AdWords

Bei aus Google AdWords importierten Anzeigengruppen lautet die Standardeinstellung für die Anzeigenverteilung wie bisher „Alle Suchnetzwerke”. „Alle Suchnetzwerke“ enthält jetzt neben von Bing und Yahoo unterhaltenen und betriebenen Sites und deren Konsortialsuchpartnern jedoch auch die AOL-Suche.

 

Bing Ads – Keyword-Planer

In Keyword-Planer können im Bereich „Zielgruppen-Targeting“ das Netzwerk-Targeting für Verlaufsstatistiken und die Schätzung für den Datenverkehr geändert werden. Die Optionen für das Netzwerk-Targeting wurden geändert und erfassen jetzt auch das AOL-Netzwerk, wie auf dem folgenden Screenshot zu sehen ist.

 

Anhand der entsprechenden Auswahl lässt sich für die Verlaufsstatistiken (durchschnittliche Suchanfragen pro Monat, Wettbewerber und empfohlenes Gebot) und die Schätzung für den Datenverkehr auch der AOL-Datenverkehr einbeziehen.

Bing Ads – Kampagnenplaner

Nach der gleichen Definition für die Suchnetzwerkverteilung in Bing Ads berechnet Kampagnenplaner auch den Datenverkehr für AOL.

Aufgrund der neuen AOL-Sites kann das Datenverkehrsvolumen auf Branchen, Produkt- und Keyword-Ebene ansteigen.

 

Fragen? Anmerkungen?

Sie können sich gerne über Twitter an uns wenden, Ihre Fragen im Bing Ads-Antwortforum stellen, im Forum für Bing Ads-Featurevorschläge Ihre Empfehlungen einreichen und für andere Vorschläge stimmen oder uns direkt Feedback senden an BingAds-feedback@microsoft.com.

Weiterhin viel Erfolg!

Prince Bajracharya

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Weiterlesen

Die Kontenzusammenfassung erleichtert die Verwaltung mehrerer Konten in Bing Ads

Wir haben kürzlich darüber berichtet, dass Universal Event Tracking ein neues und leistungsstarkes Werkzeug ist, mit dem Sie die Aktivitäten Ihrer Website in Bing Ads verfolgen können. Wenn Sie bereits mit Tagging vertraut sind, liefert Ihnen dieser Artikel eine detaillierte Beschreibung der notwendigen Schritte bei der Implementierung des Universal Event Tracking Tag mit gängigen Tag-Management-Lösungen: Google Tag Manager, Adobe Dynamic Tag Management und Qubit Opentag.

I. Verwendung des Bing Ads Universal Event Tracking-Tag mit Google Tag Manager

1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei Google Tag Manager an

2. Klicken Sie das Konto an, das den Tag-Container enthält, den Sie verwenden möchten. Wenn Sie noch kein Konto haben, richten Sie ein neues Konto in Google Tag Manager ein.

3. Klicken Sie den Container an, dem Sie den Bing Ads Tag hinzufügen möchten. Der Container sollte für die Verwendung in Webseiten eingerichtet sein. (Das können Sie tun, indem Sie beim Anlegen des Containers unter dem Punkt „Wo soll der Container verwendet werden?" die Option „Webseiten" auswählen.) Wenn Sie noch keinen Container eingerichtet haben, legen Sie einen neuen Container an.

4. Klicken Sie auf „Neu" und dann auf „Tag

5. Geben Sie den neuen Tag-Namen ein.

6. Aus dem Dropdown-Menü wählen Sie „Benutzerdefinierter HTML-Tag" als „Tag-Typ" aus.

7. Fügen Sie den Bing Ads Universal Event Tracking Tag ein, den Sie auf der Bing Ads Benutzeroberfläche aus dem „HTML"-Bereich herauskopieren

8. Verknüpfen Sie den erzeugten Tag gegebenenfalls mit Schaltregeln und klicken Sie auf „Speichern". (Beispiel: Die bestehende Regel „auf allen Seiten geschaltet" kann mit diesem Tag als Schaltregel verknüpft werden.)

9. Klicken Sie auf „Speichern", um den Tag zu speichern.

10. Im Folgenden werden die Schritte für die Zuordnung eines neuen Container-Tag zur Website des Werbekunden beschrieben:

a. Klicken Sie auf „Admin"

b. Klicken Sie auf „GTM installieren"

c. Kopieren und fügen Sie den Google Container Snippet sofort ein, nachdem sich der <body>-Tag auf jeder Seite der Website öffnet. Bitte entfernen Sie Bing Ads Tags von den Seiten, wenn Sie dort bereits vorhanden waren.

 

11. Wenn Sie „Vorschau" anklicken, können Sie den Container-Tag testen. Der Browser wechselt in den Ansichtsmodus, in dem die Website, der der Container-Tag zugeordnet wurde, mit dem aktualisierten Code ausgeführt wird. Wenn Sie „Fehler suchen und beseitigen" anklicken, lassen Sie eine Fehlerbeseitigung zu. Am unteren Rand des Browsers öffnet sich dann ein Bedienfenster, das den Status der Tags (z. B. geschaltet, nicht geschaltet) im Container anzeigt. Weitere detaillierte Informationen finden Sie hier:

 

GTM Installation und Arbeitsablauf HIER.

GTM Vorschau und Fehlerbeseitigung HIER.


12. Gehen Sie in der linken Navigationsleiste zu Version>Überblick und wählen Sie dann die gespeicherte Version aus, wenn Sie sich die Vorschau der Website ansehen. Klicken Sie auf „Freigeben", um den Tag-Container freizugeben.


II. Verwendung des Bing Ads Universal Event Tracking Tag mit Adobe Dynamic Tag Management

Führen Sie folgende Schritte aus:

1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten bei Adobe Dynamic Tag Management an und klicken Sie die Web Property (Website) an, die Sie mit Universal Event Tracking verwenden möchten.

2. Falls der Kopf- und Fußzeilen-Code von Adobe Dynamic Tag Management noch nicht eingebunden ist, holen Sie das in der Registerkarte „Embed" nach.

3. Gehen Sie zur Registerkarte „Rules" und bearbeiten Sie entweder eine Regel oder klicken Sie auf „Create New Rule" (siehe Abbildung). Universal Event Tracking arbeitet am besten auf Page Load.


4. Benennen Sie Ihre neue Regel und erweitern Sie den Javascript / Third-Party-Tags-Bereich, um den Universal Tracking Event-Tag hinzuzufügen

 

5. Klicken Sie auf „Add New Script" und gehen Sie dann wie folgt vor:

a. Bitte beachten Sie: Wählen Sie den Typ „Non-sequential HTML", da die <script>-Tags im Copy-and-Paste von Bing Ads enthalten sind.

b. Fügen Sie den Universal Event Tracking Tag in den Script-Bereich ein.

c. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Save Code".

6. Bestätigen Sie, dass Ihr Tag hinzugefügt wurde, indem Sie „Save Rule" anklicken.

 

7. In der Registerkarte „Approvals" überprüfen Sie, ob die Änderung wie gewünscht durchgeführt wurde. Klicken Sie dann auf „Approve".

 

 

8. Um den Vorgang abzuschließen, bestätigen Sie nochmals, dass Sie die Regel hinzufügen möchten.

 

III. Verwendung des Bing Ads Universal Event Tracking Tag mit Qubit Opentag

2. Klicken Sie auf die Schaltfläche „+Add New Script", die mit dem Container verbunden ist, dem Sie den Bing Ads Universal Event Tracking-Tag hinzufügen. Falls Sie noch keinen Container eingerichtet haben, legen Sie einen neuen an.

3. Im „Add New Script"-Formular führen Sie folgende Schritte durch:

a. Wählen Sie „Custom Script" als „Script Type".

b. Wählen Sie „HTML" als „Script Source".

b. Fügen Sie den Universal Event Tracking-Tag im „Inline HTML"-Bereich ein.

d. Wählen Sie „End of<head>" als „Script Location".

e. „Cookie Consent" wird nicht benötigt. Sie brauchen diesen Bereich nicht zu bearbeiten.

f. Für den Universal Event Tracking Tag müssen keine Änderungen im Bereich „Advanced Features" vorgenommen werden. Möchten Sie diesen Bereich trotzdem anpassen, können Sie die Änderungen entsprechend den Vorgaben vornehmen.

g. Klicken Sie auf „Save Script".

 

Hinweis: Sie können die Warnhinweise ignorieren. Sie erscheinen, weil der Tag ein minimiertes JavaScript ist.