Onlineumsätze explodieren – wie KMUs dank Bing Ads ihre Conversion verbessern

hdhqd

Als SMB Search Advertising Lead verantwortet Yaravi Lopez-Petersen das gesamte Suchmaschinengeschäft von Bing für den deutschen und spanischen Mittelstand. Yaravi Lopez-Petersen ist bereits seit mehr als neun Jahren bei Microsoft tätig und kooperiert in ihrer Position eng mit lokalen Organisationen, Partnern und Stakeholdern. In dieser Rolle kennt sich Lopez-Petersen bestens mit Business- und Marketing-Strategien für den Mittelstand aus.

Frau Lopez-Petersen, können Sie bitte kurz die aktuelle Rolle des Mittelstands in Deutschland beschreiben?
Für die deutsche Wirtschaft ist der Mittelstand eine tragende Säule, und mehr: er ist die Triebfeder für eine dynamische Volkswirtschaft. Über 99 Prozent aller deutschen Unternehmen gehören zum Mittelstand und tragen damit für 55 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes bei. Ohne den Mittelstand könnte sich Deutschland innerhalb Europas nicht annähernd so gut behaupten wie es das aktuell tut.

Wenn der Mittelstand so erfolgreich ist, was kann dann Bing Ads noch für ihn tun?
Ja, das ist eine gute Frage. Der Mittelstand ist natürlich auch im Web sehr erfolgreich, um nicht zu sagen, die Onlineumsätze explodieren. An dieser Stelle sind aber längst nicht alle Mittelständler angekommen und selbst wenn E-Commerce schon oft Bestandteil des Geschäftsmodells ist, fehlen bei einigen KMUs dennoch Erfahrungen und oftmals einfach die Ressourcen für zielsicheres Online-Marketing. Durch Spracheingaben und mobiles Surfen hat sich das Suchverhalten der Nutzer außerdem in den letzten Jahren verändert. Microsoft hilft KMUs also auch bei der Digitalen Transformation. Bing Ads bietet im speziellen vor allem Unterstützung und Beratungsleistung für erfolgreiche Suchmaschinen-Werbung.

Wieso ist Search Advertising für KMUs so wichtig?
Suchmaschinen-Werbung ist in meinen Augen ein Muss in unserer digitalisierten Wirtschaft, nicht nur für KMUs. Wer nicht gefunden wird, findet nicht statt. Die Vorteile gegenüber anderen Medien sind hier ebenfalls klar erkennbar; SEM-Kampagnen sind skalierbar, Performance getrieben und auch mit kleinen Budgets umsetzbar. Wie schon gesagt: E-Commerce ist Umsatztreiber Nr. 1.

Was hat Bing den KMUs zu bieten?
Unser Marktanteil hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Aktuell liegt das Bing Network laut comScore bei 7,8 Prozent. Zudem sind wir in 14 europäischen und weltweit in 35 Ländern vertreten. Für internationale Kampagnen und Werbespendings ist Bing also ein verlässlicher und gleichzeitig unkomplizierter Partner. Unsere Kunden betonen immer wieder, dass wir vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen Suchmaschinenkampagnen ermöglichen können, die einen geringeren CPC und höhere Abverkäufe aufweisen, d.h. im Vergleich mit anderen geringere Investitionen und einen höheren Return on Investment.
In Sachen Service, Tools und Insights haben wir uns in den letzten Jahren enorm verbessert. Beispielsweise bieten wir unseren Kunden und Partnern inzwischen personalisierte Empfehlungen für ihre Werbemaßnahmen oder das Bing Ads Intelligence-Tool, das Keyword-Suche und -Auswahl erleichtert. Mit Insights lassen sich Kampagnen detailliert analysieren und dienen so der Performance- und Kampagnenoptimierung. Mit dem Launch von Bing Shopping im Juni dieses Jahres sind auch Produktanzeigen wichtiger Bestandteil der Top Features von Bing Ads. Microsofts Investitionen der letzten Jahre in das Produkt, aber auch die Mitarbeiter in Europa haben große Wirkung auf die Qualität des Service gehabt. Nicht zuletzt sind sie auch ein Grund, warum wir in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf der dmexco vertreten sein werden.

Warum entscheiden sich Kunden für Bing Ads?
Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Kosten pro Klick geringer sind und eine höhere Conversion-Rate ermöglichen. Viele Klicks und viele Nutzer bedeuten ja nicht automatisch auch viel Umsatz. Uns geht es um qualitativen Traffic und kaufkräftige Audience und einen hervorragenden Kundenservice. Wir sind immer offen für das Feedback unserer Kunden, nehmen es ernst und setzen es um – das kommt natürlich auch gut an. Und bekommen wir auch immer wieder viel positives Feedback zu unserem Beratungs- und Service-Angebot. Unsere Kunden sind zufrieden und das ist die Hauptsache.

Wie geht’s weiter mit Bing und Bing Ads? Was können Mittelständische Unternehmen für ihre Kampagnen in der nächsten Zeit erwarten?

Die Mac-Nutzer unter den KMUs dürfen sich auf den Bing Ads Editor für MacOS freuen, der demnächst auch in Deutschland verfügbar sein wird. Zudem wissen wir, dass die Importfunktion für Kampagnen sehr nützlich und wichtig ist. Deshalb werden wir bald auch hier einige neue Support-Features launchen. Ebenfalls spannend werden die Neuerungen für unser Reporting-Tool Power BI sein. Zudem können Shop-Betreiber seit Mai auch in Deutschland von den Shopping-Ergebnissen profitieren und spezielle Shopping-Kampagnen starten. Das sind aber nur ein paar Themen – wir entwickeln Bing und Bing Ads für unsere Nutzer und Kunden ständig weiter – es bleibt also spannend…

Danke, Frau Lopez-Petersen!


Yaravi Lopez-Petersen ist als Search Advertising Lead bei Bing verantwortlich für das Search Business von Klein- und Mittelständischen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Sie arbeitet seit 8 Jahren bei Microsoft und seit 4 Jahren leitet Yaravi die Bing SMB Search Business Strategie; innerhalb dieser ist sie verantwortlich für die Werbeumsätze auf der Bing Ads Plattform im deutschsprachigen Raum. Sie trägt zudem die Verantwortung für die Stärkung der Marke Bing Ads in der DACH-Region durch Akquise von neuen inhabergeführten Agenturen, Direktkunden und weiteren Businesspartnern. Nach dem On-boarding der Kunden unterstützt sie den ROI der SMB Kunden auf der Plattform stetig zu maximieren.

Yaravi ist bereits seit  12 Jahren in der Online Media Branche tätig. Geboren in Mexiko und seit 14 Jahren in Deutschland zu Hause, trug sie zuletzt als Teamleiterin des Sales E-Commerce & Display Teams bei Ciao, einer früheren Microsoft Unternehmung, die Gesamtverantwortung beider Bereiche, inklusive Umsatzverantwortung, Ausrichtung der Vertriebsstrategie sowie die Weiterentwicklung des Ciao Portals.

Vorheriger BeitragNächster Beitrag