In Bing Ads sind nun umgestellte URLs verfügbar: Eine einfache Möglichkeit zum Verwalten Ihrer Verfolgungs-URLs

Es kann eine richtige Herausforderung sein, die Performance Ihrer Kampagne nachzuverfolgen und nachzuvollziehen, wie Kunden auf Ihre Anzeigen reagieren. Ihnen stehen nicht nur viele Performance-Metriken zur Verfügung, sondern es existiert auch eine Vielzahl an Kampagnen und Anzeigen, die verwaltet werden müssen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie Ihr Budget effektiv einsetzen und eine gute Rendite erzielen. Um Ihnen hierbei Arbeit abzunehmen, gibt es umgestellte URLs.

Was sind umgestellte URLs?

 

Derzeit verwenden Sie Ziel-URLs, um Kunden zur relevantesten Landingpage zu leiten, die mit dem Keyword verknüpft ist, und wichtige Informationen zu Ihren Anzeigen wie das Keyword, das eine Konversion ausgelöst hat, oder den Namen der Kampagne, die eine Anzeige ausgelöst hat, nachzuverfolgen.

 

All diese Daten werden in einer einzigen URL erfasst, die Ihre Landingpage-URL zusammen mit Nachverfolgungsinformationen kombiniert. Dies kann schwierig werden und spätere Änderungen an Ihren URL-Verfolgungsparametern erschweren – selbst bei einfachen Änderungen.

 

 

Mit umgestellten URLs verbessern wir die Verwaltung Ihrer Anzeigenverfolgung, sodass Sie rasch Aktualisierungen an Ihren Verfolgungscodes vornehmen und Ihre Anzeigen geschaltet lassen können.

 

Es sind separate Felder für URLs und Parameter vorhanden:

1.  Endgültige URL – Die Landingpage-URL, an die Sie Ihre Kunden verweisen.

2.  Gemeinsam genutzte Nachverfolgungsvorlage – Sie enthält Ihre Nachverfolgungsinformationen und wird als Baustein für alle URLs in Ihrem  Konto verwendet.

3.  Benutzerdefinierte Parameter – Sie enthalten detailliertere Nachverfolgungsinformationen, die für Ihre URLs und Berichte relevant sind.

 

Vorteile von umgestellten URLs

Effizienteres Nachverfolgungsmanagement: Verwalten und aktualisieren Sie Nachverfolgungsinformationen für mehrere URLs mit einer einzigen, gemeinsam genutzten Nachverfolgungsvorlage. Nehmen Sie Hunderte, Tausende oder Millionen von URL-Massenbearbeitungen in einer kurzen Änderung vor.

 

Weniger Ausfallzeiten, mehr Konversionen und Klicks: Nehmen Sie rasch und zuversichtlich Nachverfolgungsänderungen an Ihren URLs vor, indem Sie eine Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene verwenden, ohne dass Ihre Anzeigen nochmal zur Überprüfung an unser Richtlinienteam gesendet werden müssen. Ihre Anzeigen können somit geschaltet bleiben, und Sie verlieren keine potenziellen Konversionen.

 

Zusätzliche Einblicke in die Nachverfolgung: Verfolgen Sie zusätzliche Einblicke mit neuen benutzerdefinierten Parametern und dynamischen Textersetzungen nach, um so mehr über die Quelle Ihrer Anzeigenklicks zu erfahren.

 

Beginnen Sie sofort mit der Verwendung von umgestellten URLs

Importieren Sie Ihre umgestellten URLs aus Google AdWords: Sparen Sie Zeit, indem Sie unser Importtool zum direkten Import Ihrer Kampagnen aus Ihrem Google AdWords-Konto in Bing Ads, einschließlich umgestellter URLs, verwenden. Dies kann über die Webschnittstelle von Bing Ads oder über Bing Ads Editor geschehen. Weitere Informationen unter.

 

Verwalten Sie Ihre umgestellten URLs in einem Massenvorgang mit Bing Ads Editor 11: Sparen Sie Zeit, indem Sie Bing Ads Editor zur Synchronisierung Ihrer Kampagnen und Konten, für Offline-Änderungen oder -Ergänzungen, für Implementierungen von umgestellten URLs und für Aktualisierungen Ihrer Änderungen mit einem Mausklick verwenden. Weitere Informationen unter.

 

Umgestellte URLs – Wichtige Informationen, Tipps und bewährte Methoden

So legen Sie eine Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene fest: Wir empfehlen, eine Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene einzurichten, sodass etwaige durchgeführte Änderungen sich in Ihren Anzeigen und anderen URLs niederschlagen. Sie können sich jedoch nach wie vor dazu entschließen, die Nachverfolgung auf Einzelebene mithilfe von lokalen Nachverfolgungsvorlagen für Keywords, Anzeigen oder Sitelinks zu verwalten oder zu überschreiben. Diese Flexibilität können Sie nun nutzen, um die Methode auszuwählen, die am besten für Sie geeignet sind. Weitere Informationen unter.

 

Nutzen Sie mobile URLs: Beim Einrichten Ihrer Landingpage-URLs können Sie nun auf einfache Art eine separate URL für Besuche Ihrer Website definieren, die über mobile Geräte erfolgen. Diese Trennung erhöht die Lesbarkeit und erleichtert Ihnen das Verwalten von Anzeigen, die sowohl auf Desktops als auch auf mobilen Geräten geschaltet werden. Weitere Informationen unter.

 

Mehr Details mit benutzerdefinierten Parametern: Werbekunden, die eigene Nachverfolgungsparameter definieren möchten, können nun die praktischen benutzerdefinierten Parameter nutzen. Mit benutzerdefinierten Parametern können Sie konsolidierte, allgemein verwendete URL-Parameter kombinieren oder kampagnenspezifische Parameter erstellen. Diese können Sie dann den Nachverfolgungsvorlagen oder den endgültigen URLs hinzufügen. Weitere Informationen unter.

 

Nutzen Sie Keyword-URLs anstelle von {param1}: Werbekunden, die Details aus den Berichten und der Nachverfolgung auf Keywordebene benötigen, können die endgültigen und mobilen URLs des Keywords anstelle der üblichen Herangehensweise unter Verwendung von {param1} nutzen. Verschieben Sie zunächst Ihr Keyword {param1,2,3} zu den endgültigen URLs des Keywords. Legen Sie dann die endgültige URL des Anzeigenwerbemittels auf die Anzeige-URL fest. Weitere Informationen unter.

 

Nutzen Sie die erhöhten URL-Zeichenlimits: Für Ziel-URLs gilt zurzeit eine maximale Länge von 1024 Zeichen, sodass die Anzahl von URL-Parametern begrenzt wurde, die Sie zur Nachverfolgung verwenden können. Dank umgestellter URLs können Sie nun bis zu 2048 Zeichen sowohl in den endgültigen URLs als auch in den Nachverfolgungsvorlagen nutzen, sodass sich eine maximale effektive Länge von 4096 Zeichen ergibt.

 

Testen Sie unsere neuen URL-Nachverfolgungsparameter zum Nachverfolgen von Anzeigenklicks: In den letzten Monaten haben wir Support für weitere URL-Nachverfolgungsparameter hinzugefügt, mit deren Hilfe Sie mehr Informationen zum Besucher Ihrer Seite erhalten, z. B. den Namen oder die ID der Kampagne, durch die die Anzeige ausgelöst wurde. Je mehr Informationen Sie zu Ihren Klicks erhalten, desto effektiver werden die Optimierungen Ihrer Kampagne. Weitere Informationen unter.

 

Einfachere Nachverfolgung mit Bing Ads-Auto-Tagging: Kunden, die Auto-Tagging in Bing Ads zum Senden von UTM-Tags an die entsprechenden Landingpage-URLs verwenden, können dieses Feature nun auch mithilfe von umgestellten URLs nutzen. Beim Auto-Tagging werden die UTM-Tags am Ende der URL nach allen URL-Parametern und Nachverfolgungsvorlagen angefügt. Weitere Informationen unter.

 

Verfügbarkeit von umgestellten URLs

Umgestellte URLs werden zurzeit allen Werbekunden weltweit zur Verfügung gestellt. Auf unserer Hilfewebsite finden Sie weitere Ressourcen zur URL-Nachverfolgung und -Analyse. Weitere Informationen unter.

 

Für Werbekunden und Agenturen: Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Account Manager und dem Tool-Anbieter für Suchmaschinenwerbung. Sie können Ihnen ihre Pläne für umgestellte URLs erläutern. Dadurch können Sie sichergehen, dass Ihr Umstieg möglichst problemlos verläuft, da Support für umgestellte URLs im Zusammenhang mit unseren Partnertools innerhalb der kommenden Wochen und Monate bereitgestellt wird.

 

Zeitplan für den Auslauf von Ziel-URLs: Textanzeigen, die Ziel-URLs nutzen, können auch im Kalenderjahr 2016 wie erwartet verwendet werden. Informieren Sie sich in unserem Blog über Neuigkeiten, sobald wir die Pläne veröffentlichen, sodass Sie sich auf diese Änderung in 2017 vorbereiten können.

 

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit: Wie immer freuen wir uns auf Ihr Feedback: bingads-feedback@microsoft.com.

 
Dieser Artikel ist in anderen Märkten verfügbar:
Vorheriger BeitragNächster Beitrag