Bing Ads hat Änderungen beim Geräte-Targeting eingeführt. Im Geräte-Targeting-Bereich steht nun eine gemeinsame Option für PC- und Tablet-Targeting zur Verfügung, durch die Ihre Anzeigen standardmäßig auf jedem Gerätetyp geschaltet werden. So können Sie Ihre Kampagnen einfacher plattformübergreifend verwalten und erhalten dafür die nötigen Kontrollmöglichkeiten an die Hand.


Nach Absolvierung dieser Schulung werden Sie wissen, wie Sie:


  • Gebot-Modifizierer für Tablet- und Smartphone-Nutzer anwenden
  • mehrere Gebot-Modifizierer zusammen verwenden

Dank des neuen Geräte-Targetings von Bing Ads ist es nicht mehr erforderlich, separate Kampagnen durchzuführen, um Tablet-, PC- und Smartphone-Nutzer gleichermaßen zu erreichen. Wenn Sie Ihre Kampagnen bislang nur auf PC-/Laptop-Nutzer ausgerichtet haben, verzeichnen Sie nun automatisch auch Datenverkehr von Tablet- und Smartphone-Nutzern. Mithilfe von Gebotsanpassungen für Smartphones und Tablets können Sie die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Ihre Anzeigen für Nutzer geschaltet werden, die auf einem bestimmten Gerätetyp suchen.


Wenn Sie zum ersten Mal Tablet- oder Smartphone-Nutzer ansprechen, stellen Sie sicher, dass Ihre Website vollständig mit diesen Geräten kompatibel ist, um die Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten.


Gebot-Modifizierer für Tablets und Smartphones festlegen

Nach der Anmeldung bei Ihrem Konto und der Auswahl einer Kampagne werden Desktops, Laptops und Tablets standardmäßig unter Erweiterte Targeting-Optionen angezeigt. Klicken Sie auf Geräte, um das Gebot für Tablets oder Smartphones entsprechend Ihren Kampagnenzielen zu modifizieren.


How to set a bid modifier for tablets and smartphones


Gebot-Modifizierer für Tablets reichen von -20 bis +300 Prozent und für Smartphones von -100 bis +300 Prozent. In der Vergangenheit haben PCs und Tablets ähnliche Ergebnisse erzielt, der Unterschied zwischen den Geräten betrug etwa 15 bis 20 Prozent. Durch den Einsatz von Gebot-Modifizierern mit einer Bandbreite zwischen –20 und +300 Prozent werden Sie in der Lage sein, Ihre Gebote zu verwalten und die angestrebten Ergebnisse Ihrer Kampagnen beizubehalten.


Ihr Gebot für Desktops und Laptops stellt die Basis dar, von der aus Sie das Gebot für Tablets und Smartphones modifizieren können. Daher gibt es keine Möglichkeit, das Basis-Gebot für Desktops/Laptops zu ändern, da diese Funktion redundant wäre.


API-Nutzer

Vereinheitlichtes Geräte-Targeting funktioniert auch in der API. Wenn die Auswahl an Zielgeräten im Objekt DeviceOSTarget angegeben wird, sollten drei separate Gebote für Computer, Tablets und Smartphones immer zusammen angegeben werden. Wenn sie nicht Gebote für alle Gerätetypen angeben, werden die fehlenden Gebote mit der Standardgebotsanpassung von Null hinzugefügt. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Gebotsänderungen im Rahmen von -20 bis +300 Prozent bzw. -100 bis +300 Prozent zu spezifizieren, die Sie für Tablets bzw. Smartphones vornehmen wollen.


HINWEIS: Um die Vorteile des Tablet- und Smartphone-Datenverkehrs voll auszuschöpfen, stellen Sie sicher, dass Ihre Website Tablets und Smartphones vollständig unterstützt und die Benutzerfreundlichkeit für mobile Nutzer gewährleistet ist.


 

Mehrere Gebot-Modifizierer

Wenn Sie mehrere Gebot-Modifizierer festlegen, mehr als eines Ihrer Zielkriterien erfüllt ist und Ihre Anzeige angeklickt wird, zahlen Sie für jede übereinstimmende Gebotsanpassung (nicht für solche, die nicht übereinstimmen). Nehmen wir beispielsweise an, Sie haben folgende Gebote und folgendes Targeting festgelegt:


  • Keyword-Gebot = 3,00 USD
  • Target Standort = Chicago, Gebotsanpassung = Gebot + 20 Prozent
  • Target Tage = Samstag, Gebotsanpassung = Gebot + 10 Prozent
  • Target Gerät = Tablet, Gebotsanpassung = Gebot - 20 Prozent

Auf der Grundlage der oben genannten Daten errechnet sich der mögliche maximale Betrag für Ihr Gebot nach dem neuen Verfahren wie folgt:


Vereinheitlichtes Geräte-Targeting – Schulung


Übersicht

Vereinheitlichtes Geräte-Targeting bietet Ihnen die nötige Flexibilität, um Tablet- oder Smartphone-Nutzer anzusprechen, ohne mehrere Kampagnen verwalten zu müssen.


Hauptaspekte:


  • Nach dem Festlegen eines Basis-Gebots für Desktops/Laptops, Tablets und Smartphones können Sie mit einem Gebot-Modifizierer Ihre Gebote für Tablet- oder Smartphone-Datenverkehr erhöhen oder verringern.
  • Wenn Sie mehrere Gebot-Modifizierer für Ihre Kampagne festgelegt haben, zahlen Sie nur für übereinstimmende Gebotsanpassungen.

Vielen Dank, dass Sie diese Schulungsunterlagen gelesen haben. Fahren Sie mit der Schulung fort oder legen Sie die BAAP-Prüfung für Ihre Akkreditierung ab.




Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.