Das Verfassen von effektiven Anzeigen ist eine der wichtigsten Aufgaben beim Erstellen von Online-Werbung. Sie müssen mit der allgemeinen Struktur von Anzeigen und den redaktionellen Richtlinien von Bing Ads vertraut sein, um Anzeigen zu verfassen, die Nutzer gerne anklicken.


Diese Schulung bietet wichtige Richtlinien, Tipps und Techniken zum Verfassen effektiver und relevanter Anzeigen, die ganz sicher Beachtung finden. Nach dieser Schulung werden Sie wissen, wie Sie:


  • Effektive Anzeigen verfassen, die den redaktionellen Richtlinien von Bing Ads entsprechen.
  • Ihre Anzeigen zur Genehmigung einreichen.

Zeichenbeschränkungen

Jede Anzeige besteht aus vier Komponenten: Titel, Text, Anzeige-URL und Ziel-URL. Für jede dieser Komponenten gilt eine Zeichenbeschränkung, damit alle Anzeigen im Netzwerk konsistent sind. Die Einhaltung dieser Beschränkung ist einfach: Bei der Eingabe des Anzeigentextes wird Ihnen angezeigt, wie viele Zeichen für jede Komponente noch verbleiben. Falls Sie die Zeichenbeschränkung überschreiten, müssen Sie den Text erst anpassen, bevor Sie die Anzeige speichern können.


Allgemeine Richtlinien

Microsoft kann die Genehmigung von Werbeinhalten ablehnen, die nicht den Bing Ads-Richtlinien entsprechen. Daher ist es notwendig, schon beim Verfassen der Anzeigen auf die Einhaltung der Richtlinien zu achten, wodurch es unwahrscheinlicher wird, dass die Anzeige abgelehnt wird. Schließlich kann eine nicht erfolgte Genehmigung die Durchführung Ihrer Kampagne erheblich behindern. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, die redaktionellen Richtlinien von Bing Ads aufmerksam zu lesen und sich mit den zulässigen Anzeigeinhalten vertraut zu machen.


Die vier wichtigsten allgemeinen Richtlinien, die Sie beim Verfassen von Anzeigen berücksichtigen müssen, sind:


  • Verwenden Sie keine beleidigende oder obszöne Sprache.
  • Illegale Produkte dürfen nicht beworben werden.
  • Führen Sie Ihre Kunden nicht in die Irre und vermitteln Sie keine falschen Eindrücke.
  • Verwenden Sie bei Ihren Anzeigen einen angemessen Stil und korrekte Grammatik. Vermeiden Sie häufige Fehler, z. B. mehrere Ausrufezeichen in einem Satz, eine redundante oder unnötige Zeichensetzung sowie Wortwiederholungen.

Nachfolgend finden Sie weitere Richtlinien und Verfahren, die Sie verinnerlichen sollten.


Richtlinien zum geistigen Eigentum

Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Anzeigen und Keywords keine Urheberrechte von Dritten verletzen. Unter bestimmten Bedingungen können Sie jedoch markenrechtlich geschützte Wörter oder Ausdrücke verwenden.


Angebotsseiten

Die Angebotsseite für Ihre Anzeige muss eindeutige Inhalte aufweisen, die mit Ihrem Anzeigentext und Ihren Keywords zusammenhängen. Wenn die Angebotsseite nicht erreichbar oder nicht fertiggestellt ist, Pop-up-Anzeigen generiert oder Inhalte enthält, die nicht im Zusammenhang mit Ihrem Anzeigentext stehen, wird Ihre Anzeige möglicherweise abgelehnt.


Tipps und Techniken

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihre Anzeigen relevant sind. Berücksichtigen Sie beim Verfassen Ihrer Anzeigen, was Ihre Kunden interessiert, und verwenden Sie Wörter, die Kunden mit hoher Wahrscheinlichkeit als Keywords heranziehen. Sehr wirkungsvoll ist die Verwendung eines starken Keywords in der ersten Zeile des Anzeigetexts oder Titels.


Seien Sie konkret. Eine effektive Anzeige weist auf einen speziellen Rabatt oder ein Sonderangebot hin. Vermeiden Sie allgemeine Formulierungen wie „große Einsparungen!“ oder „Schnäppchen!“. Verwenden Sie überzeugende Aktionswörter, die Kunden zum Anklicken der Anzeige veranlassen. Vermeiden Sie aber z. B. die Aufforderung „Hier klicken“.


Stellen Sie die Produkte und Vorteile Ihres Unternehmens heraus, anstatt ein Übermaß an Werbesprache und Superlativen zu verwenden. Beschreiben Sie eine einzigartige Funktion, Dienstleistung oder ein einzigartiges Produkt, das Sie anbieten. Stellen Sie sich nach dem Verfassen vor, Sie wären ein Kunde, und überprüfen Sie Ihre Anzeige und Ihre Angebotsseite aus diesem Blickwinkel. Fragen Sie sich selbst:


  • Ist der Inhalt der Seite für die Anzeige relevant?
  • Ist die Seite für meine Kunden leicht verständlich oder müssen sie die Inhalte aufmerksam lesen?
  • Wird das Angebot, das in der Anzeige beworben wird, auf der Angebotsseite an prominenter Stelle präsentiert?

Einreichen Ihrer Anzeige zur Genehmigung

Nach dem Verfassen Ihrer Anzeige erhalten Sie Feedback von Bing Ads. Darauf basierend können Sie ggf. Anpassungen vornehmen, damit Ihre Anzeigen mit den grundsätzlichen redaktionellen Anforderungen übereinstimmen, z. B. im Hinblick auf die Wortzahl oder fehlende bzw. falsch formatierte URLs.


Wenn Ihre Anzeige, Keywords und Angebotsseiten allen Bing Ads-Richtlinien entsprechen, sollte Ihre Anzeige schon kurze Zeit nach der Einreichung geschaltet werden. Andernfalls nimmt dieser Vorgang mehr Zeit in Anspruch. Kunden werden nicht von Bing Ads darüber informiert, wenn Ihre Anzeigen genehmigt wurden. Sie können den Status Ihrer Anzeigen und Keywords in der Spalte Auslieferung auf den Registerkarten „Anzeigen“ und „Keywords“ der Seite Kampagnen überprüfen.


Abgelehnte Inhalte

Wenn Ihre Anzeige abgelehnt wurde, werden Sie per E-Mail benachrichtigt. Sie können auch auf der Registerkarte Anzeige oder Keyword in Bing Ads den Pfeil neben dem Auslieferungsstatus „Abgelehnt“ auswählen, um umsetzbare Informationen zu den Gründen für die Ablehnung zu erhalten.


Zusammenfassung

Denken Sie beim Verfassen effektiver Anzeigen an die folgenden wichtigen Aspekte:


  • Berücksichtigen Sie beim Erstellen Ihrer Anzeigen stets Ihre Kunden.
  • Halten Sie Anzeigen prägnant, relevant und spezifisch.
  • Lesen Sie die redaktionellen Richtlinien von Bing Ads und halten Sie sie ein, damit Ihre Anzeige so schnell wie möglich geschaltet wird.

Vielen Dank, dass Sie diese Schulungsunterlagen gelesen haben. Fahren Sie mit der Schulung fort oder legen Sie die BAAP-Prüfung für Ihre Akkreditierung ab.




Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.