Keywords sind einzelne Wörter oder Ausdrücke, die die Schaltung von Anzeigen auslösen, wenn sie ein Kunde eingibt. Die Auswahl der richtigen Keywords trägt wesentlich zum Erfolg einer Kampagne bei.


Nach Absolvierung dieser Schulung werden Sie wissen, wie Sie:


  • Keywords nach bewährten Verfahren auswählen.
  • eine Keyword-Liste erstellen und verwalten.
  • mit dem Keyword-Recherche-Tool von Bing Ads Ihre Keyword-Liste optimieren.

Grundlagen

Bevor Sie Keywords auswählen, sollten Sie Ihre Zielseite und den Anzeigentext bestmöglich gestaltet haben. Beides wird nämlich von Bing Ads genutzt, um Sie bei der Erstellung einer Liste äußerst relevanter Keywords zu unterstützen. Ein Keyword kann aus einem einzigen Wort, mehreren Wörtern oder einem Ausdruck bestehen. Im Zusammenhang mit Suchmaschinenwerbung werden sie alle als „Keywords“ bezeichnet.


Erstellen einer qualitativ hochwertigen Keyword-Liste

Wählen Sie Wörter und Ausdrücke aus, die Ihr Unternehmen am besten beschreiben, sowie beliebige Variationen dieser Wörter und Ausdrücke. Durchsuchen Sie Ihre Webseite und die Ihrer Mitbewerber nach relevanten Keywords.


Erstellen einer neuen Keyword-Liste

Wenn Sie Ihre Zielseite und den Anzeigentext fertiggestellt haben, erstellen Sie eine neue Kampagne. Um Keywords hinzuzufügen, klicken Sie am oberen Seitenrand auf „Kampagnen“ und anschließend auf „Keywords“ und „Keywords hinzufügen“.


Sie können diese über die Auswahl von „Keywords eingeben“ manuell eingeben oder sich über den Link „Keywords recherchieren“ von Bing Ads Keywords vorschlagen lassen.


Mit der Keyword-Recherche können Sie mit einem eigenen Keyword beginnen und von Bing Ads andere Keywords suchen lassen, die für Sie relevant sind. Außerdem können Sie Bing Ads jede beliebige Domäne oder Webseite, auch Ihre Website oder Zielseite, durchsuchen lassen, um dort Keyword-Vorschlage zu extrahieren.


In beiden Fällen erhalten Sie eine Liste an Keywords, aus der Sie Ihre Auswahl treffen können. Wählen Sie die gewünschten Keywords aus, indem Sie zunächst das Kästchen aktivieren und dann auf Hinzufügen klicken. Die Anzahl der Suchen mit diesem im vorangegangenen Monat erfassten Keyword wird ebenfalls in der Vorschlagsliste angezeigt.


Denken Sie daran, nach der Auswahl Ihrer Keywords am unteren Seitenrand auf Speichern zu klicken. Befolgen Sie dann die Anweisungen zum Fertigstellen Ihrer Kampagneneinrichtung.


How to create a new keyword list


Negative keywords

Negative Keywords bieten die Möglichkeit, Ausnahmen festzulegen, bei denen Ihre Anzeige nicht ausgelöst werden soll. Wenn Sie beispielsweise Schuhe vertreiben und „Tennisschuhe“ als Keyword festgelegt haben, können Sie verhindern, dass Ihre Anzeige bei einer Suche nach „Tennisplätze“ angezeigt wird. Fügen Sie dazu das Wort „Plätze“ als negatives Keyword hinzu.


Festlegen von Gebotsbeträgen

Die genaue Platzierung und Position Ihrer Anzeige wird dadurch bestimmt, welchen Rang Ihre Anzeige im Vergleich zu den Anzeigen Ihrer Mitbewerber einnimmt. Wenn Ihr Gebot nicht hoch genug ist, erhalten Sie möglicherweise nicht den gewünschten Platz und erscheinen beispielsweise nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse. Wenn Sie Ihre Keywords hinzufügen, zeigt Bing Ads die geschätzten Mindestgebote für die Platzierung Ihrer Anzeigen an den bevorzugten Positionen im Bing Network an. Diese Gebotsvorschläge werden als Gebote für erste Seite, Hauptbereich und beste Platzierung bezeichnet. Sie können diesen Betrag nach Belieben anpassen.


Unter „Was ist eine ,Anzeigenposition‘?“ finden Sie weitere Informationen.


Keyword-Tools

Zur Keyword-Recherche und Optimierung Ihrer Keyword-Liste stehen Ihnen zusätzliche Tools zur Verfügung. Klicken Sie am oberen Seitenrand auf Tools, um die Keyword-Recherche zu öffnen.


Das Tool zur Keyword-Recherche umfasst Funktionen, die Sie in ähnlicher Form vom Hinzufügen von Keywords zu einer neuen Kampagne bzw. Anzeigengruppe kennen. Darüber hinaus bietet das Tool aber noch Filter zur Optimierung, zum Beispiel für Sprache, Land/ Region, Gerät oder Markenname.


Nach der Generierung der Keyword-Vorschläge enthält Ihre Liste Performance-Daten, mit deren Hilfe Sie die besten Keywords für Ihre Marketingstrategie auswählen können. Spalten zu der Zahl der Suchabfragen, zu Klickraten-Prozentsätzen und durchschnittlichen Kosten pro Klick u. a. im ausgewählten Markt und in der ausgewählten Sprache unterstützen dabei Ihre Entscheidung.


Nach der Auswahl der Keywords können Sie für jedes Keyword die bevorzugten Match-Optionen und Gebote bestimmen.


Zusätzliche Einstellungen

Im weiteren Verlauf gelangen Sie zum Bildschirm Zu Anzeigengruppe hinzufügen, wo Sie das Konto, die Kampagne und die Anzeigengruppe auswählen können, denen Sie diese Keywords hinzufügen möchten.


Über das Anzeigenvorschau- und Diagnosetool im Menü Tools können Sie Ihre Anzeige im Vergleich zu anderen Kosten-pro-Klick-Werbekunden und organischen Suchergebnissen sehen. Dieses Tool ist eine Simulation. Es handelt sich dabei nicht um eine aktive Webseite, auf der Sie Daten verändern oder durch einen versehentlichen Klick auf eine Anzeige Kosten auslösen könnten.


Abgelehnte Keywords

Keywords, die nicht den redaktionellen Richtlinien von Bing Ads entsprechen, erhalten den Status Abgelehnt. In der Spalte Auslieferung Ihrer Keyword-Liste werden Sie auf etwaige Probleme mit Ihren Keywords hingewiesen. Sie können entweder das Problem beheben oder eine Ausnahme beantragen.


Bing Ads Intelligence

Ein noch leistungsstärkeres Tool für die Arbeit mit Keywords stellt Bing Ads Intelligence dar. Um es herunterzuladen und zu installieren, klicken Sie auf die Registerkarte Tools und dann auf den Link „Bing Ads Intelligence“. Dieses Tool ist mit Microsoft Office Excel 2013, 2010 und 2007 kompatibel und hält zahlreiche Funktionen und Vorlagen für die Keyword-Recherche bereit.


Zusammenfassung

Die Wörter und Ausdrücke Ihrer Keyword-Liste bestimmen, ob ein Kunde Ihre Anzeige sieht oder nicht. Achten Sie auf die Relevanz Ihrer Keywords, um die Effektivität Ihrer Kampagne zu stärken. Beachten Sie bei der Auswahl von Keywords die folgenden Aspekte:


  • Durchsuchen Sie neben Ihrer eigenen auch andere Websites, um mehr Keywords zu finden.
  • Legen Sie Keyword-Übereinstimmungstypen fest und fügen Sie negative Keywords hinzu.
  • Optimieren Sie mit den Keyword-Tools von Bing Ads die Keywords für Ihre Kampagne und finden Sie neue.

Vielen Dank, dass Sie diese Schulungsunterlagen gelesen haben. Fahren Sie mit der Schulung fort oder legen Sie die BAAP-Prüfung für Ihre Akkreditierung ab.




Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.