Nach der Einrichtung Ihrer Anzeige, Ihrer Keywords und Ihrer Angebotsseiten ist es möglich, dass Sie Ihre Anzeige nicht dort finden, wo Sie sie erwarten. Es sollte grundsätzlich jedoch kein Problem darstellen, die Anzeige zu finden bzw. herauszufinden, warum sie nicht geschaltet wird, und das entsprechend zu lösen.

 

Nach Absolvierung dieser Schulung werden Sie wissen, wie Sie:

 

  • verifizieren, dass für Ihre Anzeige Impressionen verzeichnet werden
  • Anzeigenschaltungsprobleme auf Konto-, Kampagnen-, Anzeigengruppen-, Anzeigen- und Keyword-Ebene lösen

 

Wichtiger Tipp Wichtiger Tipp: Wenn eine Anzeige nicht angezeigt wird, lässt sich das Problem nicht dadurch lösen, dass Sie einfach das Keyword-Gebot erhöhen. Sie sollten unbedingt gelegentlich die Best Practices zur Verbesserung des Anzeigentextes, der Anzeigenrelevanz und der Relevanz der Angebotsseite konsultieren.

 

Grundlagen zum Orten Ihrer vermissten Anzeige
Wenn Ihre Anzeige, Ihre Keywords und Ihre Angebotsseiten den redaktionellen Richtlinien von Bing Ads entsprechen, sollte Ihre Anzeige rasch nach deren Einreichung geschaltet werden. Wenn Ihre Anzeige den redaktionellen Richtlinien entspricht, Sie sie aber nicht in den Suchergebnisseiten finden können, warten Sie ein paar Stunden und versuchen Sie es dann erneut, da es mitunter zu Verzögerungen kommen kann. Wenn Sie Ihre Anzeige nach ein paar Stunden noch immer nicht sehen, überprüfen Sie auf den folgenden Registerkarten die typischsten Probleme:

 

  • Registerkarte Kampagne:  Budget wird zu schnell aufgebraucht.
  • Registerkarte Anzeigengruppe: Übermäßig restriktive Targeting-Einstellungen.
  • Registerkarte Keywords: Das Gebot ist zu niedrig oder die Anzeige wird von Ihrem eigenen negativen Keyword blockiert.

 

Problembehandlung
In den folgenden Abschnitten finden Sie Problembehandlungstipps für Ihr Konto.

 

Für das Konto gehen keine Impressionen ein
Wenn für keine der Kampagnen in Ihrem Konto Impressionen verzeichnet werden, öffnen Sie die Seite Konten und Abrechnung und zeigen Sie die Kontoinformationstabelle an.

 

  • Stellen Sie sicher, dass in der Spalte Status “Aktiv” angegeben ist. Sollte dort “Inaktiv” verzeichnet sein, wurde alles gelöscht.
  • Bestätigen Sie, dass in der Spalte Finanzstatus der Eintrag “Keine Sperre” angezeigt wird. Der Status Kreditsperre zeigt an, dass Ihre Kreditkarte ungültig ist.

 

Prüfpunkte auf Kampagnenebene
Sollten die Anzeigen in einer bestimmten Kampagne keine Impressionen verzeichnen, überprüfen Sie den Auslieferungsstatus Ihrer Kampagne in der Spalte Auslieferung in der Kampagnendaten-Übersichtstabelle. Bestätigen Sie Folgendes:

 

  • Die Kampagne wurde nicht gelöscht. Wenn die Kampagne nicht aufgeführt wird, wurden auch alle Anzeigengruppen und Anzeigen gelöscht.
  • Für den Auslieferungsstatus wird “Berechtigt” aufgeführt.
  • Die Kampagne wurde nicht pausiert. Zum Fortsetzen einer Kampagne müssen Sie die Zeile bearbeiten und den Wert in der Spalte Status von “Pausiert” auf “Aktiv” setzen.
  • Die Kampagne verfügt über Budget. Wenn nicht, wird im Auslieferungsstatus “Kampagnenbudget ausgeschöpft” verzeichnet, und Bing Ads pausiert die Kampagne automatisch.

 

 Prüfpunkte auf Kampagnenebene

 

Prüfpunkte auf Anzeigengruppenebene

Wenn Sie alle Prüfpunkte auf Kampagnenebene bestätigen können, wechseln Sie zur Registerkarte Anzeigengruppen und bestätigen Sie dort Folgendes:

 

  • Der Datumsbereich wurde korrekt eingestellt.
  • Es gibt mindestens eine aktive Anzeige in der Anzeigengruppe.
  • Es gibt mindestens ein aktives Keyword.
  • Die Anzeigengruppe wurde nicht pausiert.
  • Alle Anzeigen wurden zur Überprüfung eingereicht.
  • Die Anzeigengruppe ist nicht abgelaufen.

 

Prüfpunkte auf Keyword-Ebene

 

  • Stellen Sie sicher, dass in der Spalte Auslieferung nicht “Konflikt mit negativem Keyword” angezeigt wird. Andernfalls wird Ihr Keyword von einer Ihrer Einstellungen für ein negatives Keyword an anderer Stelle gesperrt.
  • Stellen Sie sicher, dass der “Status” nicht schlechter als ein Gebot für die erste Seite ist. Andernfalls müssen Sie Ihr Gebot erhöhen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Keyword nicht “Abgelehnt” wurde. Andernfalls muss das Keyword geändert und neu eingereicht werden, oder Sie können eine Ausnahme beantragen.

 

Nachfolgend finden Sie eine nähere Beschreibung von einigen der Tools, mithilfe deren Sie nach den tieferen Ursachen dafür forschen können, dass eine Anzeige nicht geschaltet werden kann.

 

Anzeigenvorschau- und Diagnosetool
Das Anzeigenvorschau- und Diagnosetool ist ein leistungsstarkes Tool, das dazu dient, herauszufinden, welche Anzeigen für ein bestimmtes Keyword auf der ersten Seite angezeigt werden. Außerdem bietet das Tool diagnostische Empfehlungen dazu, warum Ihre Anzeigen nicht anzeigt werden oder – wenn sie unterhalb der ersten Seite angezeigt werden – wie Sie sie so verbessern können, dass sie auf der ersten Seite erscheinen. Denken Sie daran, dass die Ausführung dieses Tools keinerlei Auswirkungen auf die Impressionen, die Klickraten oder das Budget Ihrer Live-Kampagnen hat.

 

Zum Zugriff auf das Tool klicken Sie im oberen rechten Navigationsbereich auf “Tools” und dann auf Anzeigenvorschau- und Diagnosetool. Geben Sie Ihr Keyword ein, wählen Sie die gewünschten Targeting-Optionen aus und klicken Sie dann auf ”Vorschau”. Wenn eine Warnmeldung in Bezug auf unsicheren Inhalt angezeigt wird, können Sie sie ignorieren. Es besteht kein Risiko; Sie können also einfach die Antwort auswählen, von der Sie die meisten Informationen erhalten. Suchen Sie nach Ihrer Anzeige. Wenn Sie Ihre Anzeige nicht finden können und eine Meldung „Ihre Anzeige wird nicht eingeblendet“ erscheint, müssen Sie auf die kurze Zusammenfassung in der Spalte Grund der Nichteinblendung klicken, um eine Empfehlung für entsprechende Maßnahmen zu erhalten.

 

Wenn Sie Ihre Anzeige im Vorschaufenster nicht finden können und Ihnen keine Maßnahmen vorgeschlagen werden, kann es sein, dass Ihr Konto inaktiv ist oder pausiert wurde. Wenn Sie keine Vorschau Ihrer Anzeige finden können und ganz sicher sind, dass Ihr Konto aktiv ist, dann erscheint Ihre Anzeige höchstwahrscheinlich unterhalb von Position 9 bzw. außerhalb der ersten Seite. In diesem Fall sollten Sie sich die empfohlenen Maßnahmen durchlesen und überprüfen, wie Sie den Anzeigentext und die Relevanz verbessern können.

 

Impressionen-Spalte
Sie können beginnen, Ihre Anzeigenschaltungsprobleme zu lösen, indem Sie die Impressionen-Spalte in den Bing Ads-Datenübersichtstabellen inspizieren.

 

Wenn Ihre Anzeige keine Impressionen verzeichnen kann, hilft die Datenübersichtstabelle Ihnen, die Ebene aufzuzeigen, auf der Sie einen Schaltungsbericht ausführen sollten. Wenn Ihre Anzeige zum aktuellen Zeitpunkt keine Impressionen verzeichnet, dies aber vermutlich zuvor der Fall war, können Sie einen anderen Zeitraum auswählen.

 

Die Ausführung von Schaltungsberichten kann hilfreich sein, um zu überprüfen, ob eine Anzeige während eines bestimmten Zeitraums Impressionen verzeichnen konnte und, sollte dies der Fall sein, wann das Schaltungsproblem begann.

 

Bericht zu Konflikten mit negativen Keywords

Wenn ein Problem mit der Anzeigenschaltung auftritt, kann dies manchmal mit kürzlich erfolgten Änderungen an Ihren Listen der Keywords oder der negativen Keywords zusammenhängen, die zu einem Konflikt führen. Konflikte mit negativen Keywords können durch das Importieren von negativen Keywords mit weiter Übereinstimmung aus Google AdWords auftreten. Dabei werden diese in negative Keywords mit Ausdrucksübereinstimmung in Bing Ads umgewandelt. Oder die Konflikte entstehen, weil Sie einfach nicht mehr nachvollziehen können, wie Sie das Zusammenwirken der negativen Keywords mit Ausdrucksübereinstimmung und mit genauer Übereinstimmung mit den Keywords Ihrer Kampagne und Anzeigengruppe festgelegt haben.

 

Um Keyword-Konflikte zu vermeiden, hat es sich bewährt, den Bericht zu Konflikten mit negativen Keywords auszuführen, nachdem Sie Ihre Keywords und Ihre negativen Keywords importiert oder geändert haben. Aus diesem Bericht geht hervor:

 

  • zwischen welchen Keywords und negativen Keywords Konflikte bestehen
  • ob der Konflikt auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene vorliegt

 

Zum Ausführen eines Berichts zu Konflikten mit negativen Keywords klicken Sie im Dropdown-Menü Berichtstyp auf ”Berichte” und wählen Sie dann ”Konflikte mit negativen Keywords”. Hier können Sie mithilfe von Optionsschaltflächen festlegen, ob Ihr Bericht sich entweder auf Ihr gesamtes Konto oder nur auf bestimmte Anzeigengruppen beziehen soll.

 

Wenn Sie einen Keyword-Konflikt feststellen, lässt er sich ganz einfach beheben. Löschen Sie einfach das negative Keyword oder ändern Sie den mit ihm verknüpften Übereinstimmungstyp. Das Aufspüren und Beseitigen von Konflikten mit negativen Keywords ist von entscheidender Bedeutung, damit Ihre Anzeigen nicht vom relevanten Datenverkehr und damit von potenziellen Konversionen blockiert werden.

 

 Negative Keywords


Wenn Ihre Anzeige Impressionen erhält
Wenn Ihre Anzeige und Ihr Keyword Impressionen verzeichnen, Sie aber die Anzeige noch immer nicht sehen können, mag das am Anzeigenrang mit niedrigem Qualitätsfaktor liegen oder daran, dass Ihre Einstellungen für Suchabfrage, Targeting-Optionen oder Browser nicht denen entsprechen, die Sie für Ihr Keyword oder Ihre Anzeigengruppe eingestellt haben.

 

Anzeigenrang mit Qualitätsfaktor
Ihr Anzeigenrang mit Qualitätsfaktor legt die Platzierung Ihrer Anzeige im Bing Network fest. Überprüfen Sie, ob Ihre Anzeige im Hauptbereich und in der Randleiste zu finden ist. Schauen Sie auf jeden Fall nicht nur auf die erste Seite. Andere Anzeigen haben möglicherweise einen höheren Anzeigenrang und werden vor Ihrer Anzeige geschaltet.

 

Zur Verbesserung Ihres Anzeigenrangs mit Qualitätsfaktor sollten Sie die Relevanz und die Performance Ihrer Anzeigen, Keywords und Angebotsseiten erhöhen.

 

Ihre Suchabfrage-, Targeting- und Browser-Einstellungen überprüfen
Wenn Ihre Anzeige Impressionen zu verzeichnen hat, Sie sie aber nicht auf aufeinanderfolgenden Bing- oder Yahoo-Suchergebnisseiten finden können, sollten Sie Ihre Einstellungen zu Suchabfrage, Targeting-Optionen und Browser überprüfen.

 

Übersicht
Beachten Sie diese zentralen Punkte, wenn Sie Ihre Anzeige nicht I'm Bing Network finden können.

 

  • Verwenden Sie das Anzeigenvorschau- und Diagnosetool, um Ihre Anzeigen anzuzeigen, ohne damit die Impressionen oder Klickraten zu beeinflussen.
  • Setzen Sie die Datenübersichtstabellen und Berichte ein, um festzustellen, ob für Ihre Anzeige und Ihr Keyword Impressionen verzeichnet werden.
  • Wenn für Ihre Anzeige und Ihr Keyword Impressionen verzeichnet werden, sollten Sie Ihren Anzeigenrang mit Qualitätsfaktor, Ihre Keyword-Übereinstimmung und Ihre Targeting-Optionen sowie die Browser-Einstellungen überprüfen.
  • Wenn für Ihre Anzeige und Ihr Keyword keine Impressionen verzeichnet werden, setzen Sie Berichte ein, um herauszufinden, ob das Problem auf Konto-, Kampagnen-, Anzeigengruppen-, Anzeigen- oder Keyword-Ebene zu finden ist.
  • In den Auslieferungsspalten der Datenübersichtstabelle können Sie Hinweise finden, die Ihnen bei der Lösung Ihrer Anzeigenschaltungsprobleme helfen können.

 

Vielen Dank, dass Sie diese Schulungsunterlagen gelesen haben. Fahren Sie hier mit Ihrer Schulung fort oder legen Sie die Prüfung für Ihre Akkreditierung ab.

 

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.