Nutzer, die online nach Produkten und Dienstleistungen suchen, gelangen nur selten beim ersten Besuch zur Konversion. Stattdessen besuchen Nutzer eine Website, überprüfen Wettbewerber, vergleichen Preise – und werden dadurch mitunter abgelenkt.


Dank Remarketing bei bezahlter Suche können Sie Nutzer, die bereits Ihre Website besucht haben, mit Anzeigen gezielt ansprechen. So machen Sie frühere Besucher erneut auf Ihre Website aufmerksam und können den Umsatz steigern. Sie können für frühere Besucher sogar bestimmte Anzeigen schalten, die auf den von diesen besuchten Abschnitt Ihrer Website abgestimmt sind.


Nach Absolvierung dieser Schulung werden Sie wissen, wie Sie:


  • Ihre Website für Remarketing taggen
  • eine Remarketing-Liste erstellen
  • Remarketing-Listen mit Anzeigengruppen verknüpfen
  • Anzeigengruppen für Remarketing optimieren

Taggen Ihrer Website

Bevor Sie Remarketing-Listen für Ihre Zielgruppen nutzen können, müssen Sie Universal Event Tracking (UET) einrichten, damit Bing Ads die Daten von Ihrer Website erfassen kann. Sie müssen lediglich ein UET-Tag erstellen und dieses einmal Ihrer Website hinzufügen. Mithilfe dieses Tags werden Kundenaktionen auf Ihrer Website aufgezeichnet. Diese Daten werden dann von Bing Ads erfasst, wodurch Sie Konversionen (wie Käufe oder Leads) verfolgen oder Zielgruppen mithilfe von Remarketing-Listen ansprechen können.


Two key uses for Universal Event Tracking

 

Sobald Sie Ihre Website getaggt haben, können Sie anhand der Benutzeraktivität Remarketing-Listen definieren und erstellen.


Erstellen einer Remarketing-Liste

Zielgruppen eröffnen Ihnen beim Targeting neue Möglichkeiten. Zusätzlich zum Targeting nach Tageszeit, geografischen Parametern, Demo und Gerät können Sie Ihre Kampagne mit Remarketing auch auf das Zielgruppenverhalten ausrichten. Sie können gezielt Nutzer ansprechen, die Ihre Startseite bzw. eine bestimmte Kategorieseite aufgerufen oder einen Einkaufswagen verlassen haben.


Abhängig von Ihrem Unternehmen und Ihrer Website stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zum Segmentieren und Definieren Ihrer Zielgruppen zur Verfügung. Vergegenwärtigen Sie sich die Customer Journey auf Ihrer Website: Sie können für jede Phase dieses Prozesses Remarketing-Listen oder Zielgruppen definieren und erstellen.


Examples of pages that can be tagged with a Universal Event Tracking code to segment your traffic

Wenn Sie eine neue Zielgruppe erstellen möchten, klicken Sie auf die Seite Kampagnen und dann im linken Bereich auf Gemeinsame Bibliothek. Wählen Sie unter „Gemeinsame Bibliothek“ die Option Zielgruppen aus und klicken Sie dann auf Remarketing-Liste erstellen.


To create a new audience, click the Campaigns page, and then on the left pane, click Shared Library. Under Shared Library, select Audiences and then click Create remarketing list

 

Geben Sie einen Namen für die Remarketing-Liste ein. Wählen Sie unter Wer soll der Liste hinzugefügt werden den Besuchertyp aus und legen Sie Regeln fest, die definieren, welche Nutzer in Ihrer Remarketing-Liste berücksichtigt werden.


Sie können Regeln anhand der verschiedenen Abschnitte der vom Nutzer besuchten Website erstellen. Sie können beispielsweise eine Remarketing-Liste für Nutzer erstellen, die einen Einkaufswagen verlassen haben, indem Sie Besucher auswählen, die eine Seite (z. B. einkaufswagen.html) aufgerufen haben, eine andere Seite (z. B. Sie können Regeln anhand der verschiedenen Abschnitte der vom Nutzer besuchten Website erstellen. Sie können beispielsweise eine Remarketing-Liste für Nutzer erstellen, die einen Einkaufswagen verlassen haben, indem Sie Besucher auswählen, die eine Seite (z. B. einkaufswagen.html) aufgerufen haben, eine andere Seite (z. B. bestaetigung.html) hingegen nicht.


Zum Definieren von Regeln stehen folgende vier Optionen zur Verfügung:

  1. Besucher einer Seite
  2. Besucher einer Seite, die eine andere Seite nicht aufgerufen haben
  3. Besucher einer Seite, die auch eine andere Seite aufgerufen haben
  4. Benutzerdefinierte Ereignisse

Nachdem Sie definiert haben, welche Nutzer Ihrer Liste hinzugefügt werden sollen, legen Sie die Mitgliedschaftsdauer fest, die angibt, wie lange das Cookie eines Besuchers in der Remarketing-Liste verbleibt. Wenn eine Person die Webseite erneut aufruft, beginnt die Mitgliedschaftsdauer von Neuem.


Wählen Sie unter Tagname das vorhandene UET-Tag aus. Wählen Sie unter Bereichsebene die Konten aus, auf die Ihre Remarketing-Liste angewendet werden soll. Sie können entweder ein bestimmtes oder alle Konten auswählen.


You can create rules based on the different sections of the website that the user visited to remarket to


Verknüpfen von Remarketing-Listen mit Anzeigengruppen

Nachdem Sie eine Remarketing-Liste erstellt haben, können Sie diese mit einer Anzeigengruppe verknüpfen. Klicken Sie auf der Seite Kampagnen auf die Registerkarte Zielgruppen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Zuordnung erstellen und wählen Sie aus der Dropdownliste eine Anzeigengruppe aus. Wählen Sie die Remarketing-Liste aus, die Sie mit der ausgewählten Anzeigengruppe verknüpfen möchten.

 

Once you create a remarketing list, you want to associate it with an ad group. On the Campaigns page, click the Audiences tab. Click the Create association button and select an ad group from the drop down list. Choose the remarketing list you want associated with the selected ad group

Wählen Sie abschließend die Einstellungen für Zielgruppen-Targeting aus.


Finally, you’ll need to select the Targeting setting.

Klicken Sie auf Speichern.


Optimieren von Anzeigengruppen für Remarketing

Nachdem Sie eine Remarketing-Liste erstellt und diese mit Anzeigengruppen verknüpft haben, können Sie einen anderen Gebotsbetrag festlegen, um der Liste zugeordnete Nutzer gezielt anzusprechen, oder neue Kampagnen erstellen, um für diese Zielgruppe bestimmte Anzeigen zu schalten oder Keywords für weite Übereinstimmung zu definieren. Zum Optimieren von Anzeigengruppen stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:


  • Sie können den Gebotsbetrag für bestimmte Zielgruppen erhöhen/verringern. Beispielsweise können Sie Ihre Gebote für Nutzer erhöhen, die den Einkaufswagen verlassen, und für Nutzer verringern, die Ihre Produkte bereits gekauft haben.

  • Erstellen Sie eine neue Kampagne und anschließend den Anzeigentext sowie Ziel-URLs, die die Aufmerksamkeit der Nutzer Ihrer Remarketing-Liste auf sich ziehen. Sie können beispielsweise Sonderangebote für Nutzer anzeigen, die bestimmte Produktseiten aufgerufen haben, und diese so zur Konversion motivieren.

  • Erstellen Sie eine neue Kampagne und fügen Sie dann Keywords für weite Übereinstimmung oder Markennamen-Keywords hinzu, für die Sie sonst keine Gebote abgeben, um gezielt Nutzer in Ihrer Remarketing-Liste anzusprechen.

Zusammenfassung

Dank Remarketing bei bezahlter Suche können Sie Ihren ROI steigern, indem Sie Ihre Kampagnen für bestimmte Zielgruppen optimieren, beispielsweise für Nutzer, die bereits Ihre Website besucht haben.


Remarketing eröffnet Werbekunden folgende Möglichkeiten:

  • Sie können bei einer bestimmten Besuchergruppe ohne Konversion Interesse wecken und auf sich aufmerksam machen.
  • Sie können Bestandskunden ausschließen oder bei diesen Upselling bzw. Cross-Selling gezielt fördern.
  • Sie können einen höheren ROI (eine höhere Rendite) erzielen.

Danke für Ihr Interesse an dieser Schulung zur Auswahl von Keywords. Fahren Sie mit der Schulung fort oder legen Sie die Bing Ads Accredited Professional-Prüfung für Ihre Akkreditierung ab.




Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.