Manchmal versuchen nicht offengelegte Drittanbieter, unsere Webseiten automatisch zu durchforsten. Webcrawling kann zu verschiedenen Zwecken vorgenommen werden. Dazu gehört beispielsweise auch das Erfassen der Intelligenz (wie Suchergebnisse), um der Anwendung Informationen bereitzustellen.

 

Automatisiertes Webcrawling und Robot-Aktivitäten durch Drittanbieter sind auf unseren Sites in der Regel nicht zulässig. Interessierte Nutzer sollten die Bing-Such-API verwenden, um auf mehrere unterstützte Quelltypen zuzugreifen. Kunden können sich für die Verwendung der Bing-API bei Windows Azure Marketplace registrieren. Bing bietet zwei Optionen:

 

 

Bei der Nutzung müssen die Bing Search API Terms of Use (in Englisch) eingehalten werden.

 

Eine Nichteinhaltung der Richtlinien von Microsoft führt zu sofortigen Sperrungen und weiteren Maßnahmen seitens Microsoft.

 

Böswillige Aktivitäten sind unter allen Umstanden streng verboten. Böswillige Aktivitäten beinhalten, sind jedoch nicht darauf beschränkt, solche Aktivitäten, bei denen Microsoft oder eine der Niederlassungen, seine Partner, Kunden, verbundenen Unternehmen oder Endbenutzer abgezockt, hintergangen oder getäuscht werden (beispielsweise durch Manipulieren der Klickmessungsaktivitäten oder klickbasierte Bezahlung von Werbung), Versuche, die eigene Identität zu verschleiern, die Nichteinhaltung geltender Bestimmungen, bewährter Methoden der Branche oder von Unternehmensrichtlinien etc.

 

Einzelne Ausnahmen sind unter besonderen Umständen voll und ganz im Ermessen von Microsoft möglich und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung widerrufen werden. Bitte wenden Sie sich an TQException@microsoft.com, wenn Sie einen Ausnahmeantrag senden möchten.

 

Wenn solche Ausnahmen gewährt werden, müssen die folgenden Richtlinien eingehalten werden:

 

  • Identifikation: Webcrawling-Aktivitäten müssen gegenüber Microsoft offengelegt und durch Anfügen eines Werts an den Benutzer-Agent (User Agent, UA) identifiziert werden. Dieser Wert muss Microsoft mitgeteilt werden.
  • Gesponserte Listings: Das Klicken auf jegliche Anzeigen ist streng verboten.
  • Schwellenwerte für Datenverkehr: Von Microsoft werden möglicherweise Obergrenzen für den Datenverkehr auferlegt.
  • Datennutzung:
    • Die im Rahmen der Crawling-Aktivitäten erfassten Informationen dürfen, wie oben beschrieben, nicht für betrügerische oder andere böswillige Zwecke und keinesfalls auf eine Art verwendet werden, die Microsoft oder einer der Niederlassungen, seinen Partnern, Kunden, verbundenen Unternehmen oder Endbenutzern Schaden zufügen könnte.
    • Die Erfassung einzelner persönlicher Informationen auf Endbenutzerebene, wozu auch die Internetprotokoll-Adresse („IP“), Klickaktivitäten und anderes Browsingverhalten, Browser- und Suchverlauf etc. gehören, ist streng untersagt.

 

Microsoft ist Mitglied des Internet Advertising Bureau („IAB“), und wir setzen uns für einen hohen Standard an Branchenengagement und bewährte Methoden ein. Dazu gehört auch, dass wir die bewährten Methoden zu Spiders & Bots (in Englisch) des IAB würdigen.