Bing und Catbird Seat kooperieren erfolgreich bei SEA Kampagnen

Bing Ads-Agentur des Jahres verbessert Leistungen von SEA Kampagnen

Mit Leidenschaft zum Erfolg

“Dank Bing Ads konnten wir die Kooperation mit einigen unserer besten Kunden auf eine neue Ebene heben.”Matthias Weth, Geschäftsführer, Catbird Seat

 

Catbird Seat

Catbird Seat ist eine preisgekrönte Digital-Marketingagentur, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2009 zu einer der zuverlässigsten digitalen Agenturen Deutschlands entwickelt hat. Im April 2016 hat das Unternehmen den renommierten Preis der Bing Ads-Agentur des Jahres erhalten, der die Performance der Suchmaschinen-Marketing Kampagnen seiner Kunden auszeichnet und wodurch mehr bestehende Kunden Interesse an Bing Ads gezeigt haben.

 

„Unsere Agentur legt den Fokus auf Schulung und lebenslanges Lernen. Wir halten unser Team immer dazu an, etwas zu tun, das über unsere normalen Geschäftsaktivitäten hinausgeht. Dank Bing Ads konnten wir die Kooperation mit einigen unserer besten Kunden auf eine neue Ebene heben. Dies hat schließlich dazu geführt, dass wir den Preis gewonnen haben“, erklärt Matthias Weth, Chief Advertising Officer und Co-Founder von Catbird Seat.

 

Ein Weg, wie Catbird Seat dies erreichen konnte, war u.a. der Internationalisierung der Kampagnen seiner Kunden in verschiedene Vertriebsgebiete. „Wir haben es geschafft, ein Team mit unterschiedlichen Muttersprachlern zusammenzustellen, wodurch wir in weitere Länder der Europäischen Union und auf den US-amerikanischen Markt expandieren konnten, der immer wichtiger wird.“

 

Das in München ansässige Unternehmen hat ein rasches Wachstum erfahren, dessen Belegschaft von ursprünglich vier Mitgründern jährlich um etwa 10 neue Mitarbeiter gewachsen ist. Die Belegschaft umfasst mittlerweile 63 Angestellte, von denen einige im kürzlich eröffneten Zweitbüro in Berlin arbeiten.

 

Von Beginn an war die wahre Leidenschaft des Teams das Suchmaschinen-Marketing, mit Schwerpunkt auf dem Consulting, bevor daraus eine Agentur wurde. Catbird Seat hat sich zum Ziel gesetzt, weltweit als die Heimat des Digitalen bekannt zu werden.

 

„Unser Hauptanliegen ist es, unsere Kunden durch das Angebot von datengesteuertem digitalem Marketing zu unterstützen, damit diese ihr Zielpublikum jederzeit, überall und geräteunabhängig erreichen“, so Matthias Weth weiter.

Unternehmergeist

Matthias Weth, Chief Advertising Officer and Co-Founder of Catbird Seat
Matthias Weth, Geschäftsführer, Catbird Seat

Matthias Weth konnte schon vor Gründung von Catbird Seat zusammen mit drei weiteren Mitgründern eine vierjährige Erfahrung im Bereich digitales Marketing vorweisen. Alle Gründungsmitglieder arbeiteten vorher als Team in einem renommierten Online-Unternehmen in Deutschland.

 

 „Wir haben uns entschieden, unser eigenes Unternehmen zu gründen, da wir damit unzufrieden waren, dass die Geschäftsleitung oft unsere Ideen einfach abgeblockt hat“, erklärt Matthias Weth. „Wir waren der Ansicht, dass wir unserer Leidenschaft für Suchmaschinen-Marketing besser folgen könnten, wenn wir unser eigenes Unternehmen gründen — und wir behielten Recht!“

 

In seiner Doppelrolle als Geschäftsführer und Verantwortlicher für den Bereich Werbung ist Matthias Weth für alles zuständig, was mit zahlungspflichtigen Medien, einschließlich bezahlten Suchergebnissen, sozialen Medien und einer neuen Form von Einzelhandelsmedien wie beispielsweise Shopping- und Produktfeeds, zu tun hat.

 

Die anderen drei Mitgründer haben ein umfangreiches Computer-Know-how und sind Spezialisten auf den Gebieten SEO, Inhaltsmarketing und Nutzererfahrung. „Ich dagegen bin ausgebildeter Geschäftsadministrator, wodurch mein Spezialgebiet die Datenanalyse und das Geschäftswesen ist“, so Matthias Weth.

 

Angetrieben von der Tatsache, dass sich das digitale Marketingumfeld unentwegt ändert und weiterentwickelt, gibt die Werbebranche Matthias Weth den benötigten Ansporn dafür, ständig dazuzulernen und sich anzupassen. „Ich bin überglücklich, Teil der Transformation zu sein, die wir zurzeit bei der Innovation im digitalen Umfeld erleben“, fügt er hinzu.

Maximierung der bezahlten Suchergebnisse


Die bezahlten Suchergebnisse (auch SEA oder Suchmaschinen-Marketing) sind für Catbird Seat und seine Kunden äußerst relevant, da sie einen der Kanäle mit der besten Performance darstellt, die das Unternehmen anbietet.

 

„Das Suchmaschinenmarketing ist einer der Kanäle, bei dem einem unendliche Möglichkeiten zum Targeting nach Region, Standort, Zeitplänen und Interessen zur Verfügung stehen. Alles ist messbar”, führt Matthias Weth. „Dies ist einer der Gründe, warum das Team stetig nach neuen Möglichkeiten zur Maximierung des Potenzials sucht.“

 

Catbird Seat nutzt das komplette Spektrum der Bing Ads-Funktionen, einschließlich der erweiterten Sitelinks, App-Erweiterungen, Anruferweiterungen, Bing Ads Editor und dem Google-Importwerkzeug.

 

„Wir sind in unserer Agentur ziemliche Computerfreaks, daher finden wir Bing Ads Intelligence, das Bing Ads Excel-Add-in, auch so toll. Es eignet sich ausgezeichnet für viele unsere Datenanalysen, um herauszufinden, was am besten funktioniert.“ Dazu zählt, Targeting-Optionen über Keywords hinaus festzulegen, die auf der Datenanalyse von Faktoren wie beispielsweise dem Wetter, der Region und dem Nutzerverhalten in Browsern basieren”, führt Matthias Weth aus. Das Team nutzt Bing Ads Intelligence zur Analyse bestehender Kampagnen, zur Planung neuer Kampagnen und zum Löschen doppelter Keywords. Es handelt sich auch um eine effektive Methode zum Abrufen von Suchvolumen- und Gebotsvorschlägen, wodurch Catbird Seat spezifische Prognosen darüber erstellen kann, welche Performance Ihre Kampagne zeigen wird.

 

Matthias Weth hat sogar einen Tipp für angehende Bing Ads-Nutzer parat. „Das Bing Ads Intelligence-Add-in für Excel ist ausgezeichnet geeignet, um die Qualität eines Kontos zu verbessern — es ist einfach, schnell und bequem. Wir benutzen dieses Add-in für automatisierte Berichte und zur Generierung neuer Geschäftsmöglichkeiten.“

 

“Eine weiteres großartiges Tool ist der Bing Ads Editor, mit dem wir Daten in großen Mengen fast im Nu bearbeiten können. Es handelt sich um eine effektive Methode, Veränderungen an bestehenden Kampagnen durchzuführen oder neue Kampagnen zu erstellen.“

Auf den Bing genau

Catbird Seat

Nehmen wir zwei von Catbird Seats Kunden als Beispiel: ein europäischer Online-Fahrzeugmarkt und ein deutscher Online-Vermieter und -Versicherer. Sie können gute Einblicke geben, wie gut KPIs für deren Kunden mit Bing Ads übertroffen werden konnten.

 

Der Online-Fahrzeugmarkt-Kunde konnte seine Klickrate bei zahlungspflichtigen Suchvorgängen (von vier bis zwölf Prozent) über einen Zeitraum von nur sechs Monaten um sagenhafte 300 Prozent steigern und durch die Integration von Bing Ads in den Medienmix in einem halben Jahr (Ende 2016 bis 2016) weitere 10 Prozent Nutzer gewinnen.

 

Im Fall des Online-Versicherers sind die markengebundenen Kosten pro Klick für die Autovermietung um einiges geringer als die markengebundenen Kosten pro Klick seines Hauptkonkurrenten. Die markenunabhängigen Kosten pro Klick für Kreditkarten sind mit Bing ebenfalls wesentlich geringer.

 

Unabhängig von Kunden und allgemein übergreifend über alle Projekte konnte Catbird Seat dank des erfolgreichen Einsatzes von Bing Ads bei seinen Kunden ein Wachstum von 90 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen.

 

Ausgehend von der massiven Zunahme der Budgetausgaben für Anzeigen bei Bing Ads in den letzten sechs Monaten erwartet Weth weiteres Wachstum, wenn der Marktanteil von Bing weiter zunimmt. Aktuell entfallen in Großbritannien1 auf das Bing Network 20 Prozent des Suchmaschinenmarkts und in den USA2 30 Prozent. In Deutschland wurde laut comScore die 10 Prozent Hürde im Juni 2016 geknackt.

 

1. comScore qSearch (benutzerdefiniert), Juni 2016. Das Bing Network umfasst Websites von Microsoft, Websites von Yahoo (von Bing unterstützt) und Websites von AOL in Großbritannien.

2 comScore qSearch Explicit Core Search (benutzerdefiniert), Juni 2016 Das Bing Network umfasst Websites von Microsoft, Websites von Yahoo (von Bing unterstützt) und Websites von AOL in den USA.