Werbekunden und Verbraucher profitieren beide gleichermaßen von positiven Erfahrungen mit Bing Ads. Um diese zu erreichen, beachten Sie bitte die Richtlinien für Relevanz und Qualität auf dieser Seite. Diese Anforderungen konzentrieren sich auf die vier Kernaspekte Ihrer Kampagne, die für das Nutzererlebnis maßgeblich sind: Keyword-Relevanz, Anzeigentext, Benutzerfreundlichkeit der Website und Angebotsseite sowie Qualität des Inhalts von Angebotsseite und Website.


Welchen Einfluss hat diese Richtlinie auf die Schaltung Ihrer Anzeige?

  • Werbekunden mit mehr relevanten Keywords und qualitativ hochwertigeren Anzeigen und Angebotsseiten werden in der Regel mit mehr günstigen Anzeigenpositionen und niedrigeren Kosten pro Klick (CPC) belohnt.
  • Weniger relevante Keywords sowie Anzeigen und Angebotsseiten von geringer Qualität können zu schlechteren Anzeigenpositionen und höheren Kosten pro Klick führen.
  • Es könnte sogar sein, dass die Anzeige überhaupt nicht erscheint. Im Abschnitt „Marktausschluss“ weiter unten werden Szenarien erläutert, in denen Anzeigen oder Websites vollständig vom Markt ausgeschlossen werden.

Keyword-Relevanz

Die richtigen Techniken bei der Auswahl von Keywords und beim Erstellen von Anzeigen wirken sich nicht nur auf die Motivation der Nutzer aus, sondern tragen auch dazu bei, den ROI des Marktes für alle Werbekunden zu sichern.

Keywords müssen relevant sein. Das heißt, wenn ein Nutzer anhand des/der von Ihnen gewählten Keywords auf Ihre Website gelangt, sollte das Hauptanliegen des Nutzers zu dessen Zufriedenheit erfüllt werden.

Die Keywords müssen sich direkt auf Folgendes beziehen:

  • Das spezielle Produkt-, Dienstleistungs- oder Inhaltsspektrum Ihrer Angebotsseite.
  • Den allgemeinen Inhalt, Zweck und das allgemeine Thema der Website.

Bitte beachten Sie: Extrem beliebte oder im Trend liegende Suchabfragen erfordern möglicherweise einen höheren Relevanzstandard und die Anzeigen müssen vollständig dem Hauptanliegen des Nutzers der Keywords oder Abfragen entsprechen.


Anzeigentext (Titel, Haupttext und Anzeige-URL)

Anzeigen müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Sie müssen klar, wahrheitsgetreu und fehlerfrei sein: In der Anzeige muss klar und deutlich erkennbar sein, inwiefern sich Ihre Keywords auf das Produkt oder die Dienstleistung beziehen, die Sie anbieten.
  • Sie müssen korrekt aufgebaut sein: Anzeigen sollten grammatikalisch korrekt sein, keine Rechtschreibfehler enthalten und richtig formatiert sein.
  • Sie müssen die Erwartungen erfüllen:
    • Anzeigen dürfen nicht irreführend sein.
    • o Anzeigen müssen für das Produkt, die Dienstleistung oder Informationen der Angebotsseite oder allgemein für Inhalt, Zweck und Thema der Website absolut relevant sein.
    • Wenn aus einer Anzeige hervorgeht, dass ein Produkt verkauft wird, muss die Angebotsseite den Verkauf dieses Produkts ermöglichen.

      Die Angebotsseite muss den Kauf dieses Produkts ermöglichen.

Detaillierte Informationen darüber, wie Sie Ihre Anzeige formatieren und erstellen können, finden Sie in unseren Richtlinien für Anzeigentext und -inhalt.


Marktausschluss

Websites können ausgeschlossen werden, wenn Grund zu der Annahme besteht, dass deren Werbung oder Geschäftspraktiken böswillige, schädliche oder betrügerische Absichten verfolgen oder wenn sie fortlaufend gegen die Richtlinien von Microsoft verstoßen. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien zur Nutzersicherheit und Datenschutzerklärung.


Nachfolgend werden Beispiele von Websites aufgeführt, die vollständig aus dem Markt ausgeschlossen werden könnten:

  • Websites, die Viren, Malware, Spyware oder andere selbstinstallierende Programme enthalten.
  • Geschäftsmodelle, die dazu dienen, Besucher irrezuführen oder offenbar unlautere oder betrügerische Absichten verfolgen.
  • Phishing-Websites, die versuchen, in betrügerischer Absicht, wie z. B. zwecks Identitätsdiebstahl, Besucher zur Angabe personenbezogener Daten zu verleiten.
  • Seiten, die vollständig aus Werbung bestehen oder deren Hauptzweck darin besteht, Besucher zu Werbeanzeigen weiterzuleiten.
  • Linkfarmen.
  • Geparkte Domains.
  • Websites, die von Werbekunden betrieben werden, die fortwährend die Bing Ads Richtlinien verletzen oder eine Vielzahl irrelevanter Keywords einreichen.

Benutzerfreundlichkeit von Angebotsseite und Website

Die Funktionalität Ihrer Website darf Benutzer nicht überraschen oder deren Navigation beeinträchtigen. Navigationsschaltflächen müssen ein standardgemäßes und vorhersehbares Verhalten aufweisen. Websites und alle Seiteninhalte müssen ordnungsgemäß geladen werden.


Das Verhalten der Angebotsseite ist unter folgenden Umständen nicht benutzerfreundlich:

  • Wenn Website-Besucher unerwartet zu Domains weitergeleitet werden, die keine Beziehung zur Suchabfrage haben.
    Geringe Benutzerfreundlichkeit:
    Leiten Sie keine Besucher der Website unerwartet weiter.

    Hohe Benutzerfreundlichkeit:
    Links zu Domains, die man erwartet hat.

  • Nutzen Sie Überleitungsseiten oder Cloaking.
  • Ohne Zustimmung des Benutzers geschieht Folgendes:
    • Browsereinstellungen werden geändert oder die Standardstartseiten zurückgesetzt.
    • Die Größe von Browserfenstern wird geändert oder Browserschaltflächen werden deaktiviert.
  • Generieren Sie aufspringende Popup- oder Pop-Under-Anzeigen. Beachten Sie, dass Funktionen akzeptabel sind, die Teil des erwarteten Website-Inhaltes sind, als nicht aufdringlich empfunden werden oder vom Nutzer aufgerufen werden, wie etwa Altersbestätigungen oder Anmeldungen.
  • Eine Vielzahl von Popups werden angezeigt, oder es werden Popups angezeigt, die den Besucher am Verlassen der Website hindern.
    Zeigen Sie nicht eine Vielzahl von Popups an und hindern Sie Nutzer nicht am Verlassen der Website.
  • Unkorrektes oder nicht einwandfreies Öffnen löst den Hinweis „Produkt nicht verfügbar" aus.

Qualität des Inhalts von Angebotsseite und Website




Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Kanada, Neuseeland, Taiwan, Vereinigte Staaten


Die untenstehenden Richtlinien gelten für folgende Märkte: Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Kanada, Neuseeland, Taiwan, Vereinigte Staaten.


Im Allgemeinen betrachten wir Inhalt dann als nützlich, wenn er es Nutzern ermöglicht, problemlos Produkte, Dienstleistungen oder Informationen zu finden, nach denen sie suchen, oder wenn er Nutzer mit Hilfe von Informationen oder bei der Beschleunigung des Kauf- bzw. Suchvorgangs unterstützt. Ihre Angebotsseite muss einen einfachen und direkten Zugriff auf Inhalte bieten, die mit den Anzeigen und Keywords in Verbindung stehen, und sie darf die Nutzer nicht behindern, aufhalten oder verwirren. Der Hauptzweck des Inhalts von Angebotsseite und Website darf nicht die Darstellung von Werbung oder die Generierung von Datenverkehr sein.


Wenn folgende Kriterien vorliegen, können Websites und Angebotsseiten als minderwertig eingestuft werden:

  • Ohne Bildlauf ist eine Vielzahl von Werbeanzeigen sichtbar und/oder der obere Teil der Seite besteht zum großen Teil aus Werbung oder Links.

    Machen Sie nicht zu viele Anzeigen ohne Bildlauf sichtbar.

  • Darstellung von Inhalt, der in erster Linie der Anzeigenfinanzierung dient.
  • Websites sind vor allem im Hinblick auf Suchmaschinen erstellt worden und enthalten eine übermäßig große Zahl von Off-Topic-Keywords oder Seiten, deren Text nur schwer lesbar ist.
  • Sie stellen dauerhaft spärlichen und beschränkten Inhalt dar, insbesondere da, wo der Nutzer auf einer vergleichbaren Website ein breites Spektrum an Angeboten, Produkten und Informationen erwarten würde.

    Stellen Sie keinen spärlichen oder beschränkten Inhalt dar.

  • Sie erfüllt einzig den Zweck, den Suchmaschinennutzer zu anderen Unternehmen weiterzuleiten, ohne einen spürbaren Mehrwert als Vermittler beizutragen, z. B. indem bessere Preise, Produkt- oder Kaufinformation geboten werden.
  • Der tatsächliche Ursprung oder Zweck der Inhalte wird falsch dargestellt, sodass dadurch wahrscheinlich ein Teil der Zielgruppe getäuscht wird.
  • Es wird die Angabe personenbezogener Daten gefordert, obwohl dies im Zusammenhang mit den angebotenen Dienstleistungen oder dem Abschluss eines Kaufs unnötig ist.

    Verlangen Sie nicht die Angabe nicht notwendiger personenbezogener Daten.

    Bitte beachten Sie, dass Websites, die Nutzer direkt zu einer Anmeldung oder Anmeldeseite weiterleiten, dem Nutzer die Möglichkeit geben müssen, direkt zur Startseite zurückzugelangen, oder Inhalt darstellen müssen, der die Dienstleistungen und die Nutzungsbedingungen beschreibt.

  • Es wird der Zugriff auf die vom Nutzer gewünschten Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen verzögert oder erschwert, indem Schritte hinzugefügt werden, die einzig dem Zweck dienen, finanziell vom Nutzer zu profitieren.

    Fügen Sie keine Schritte hinzu, die einzig dem Zweck dienen, finanziell vom Nutzer zu profitieren.

  • Es werden Marketingmethoden eingesetzt, die als ausweichend, sensationsheischend oder potenziell irreführend gelten können.
  • Im Anzeigentext muss darauf hingewiesen werden, dass der Inhalt oder die Dienstleistungen den Download von Software voraussetzen (z. B. Symbolleisten):

    Im Anzeigentext muss darauf hingewiesen werden, dass der Inhalt oder die Dienstleistungen den Download von Software voraussetzen.

    Der Nutzer erwartet Online-Inhalt, doch er wird ihm nur in einem Offline-Format bereitgestellt (beispielsweise SMS-Benachrichtigungsdienste).




Richtlinien helfen bei SymbolenHilfe durch Bing Ads Richtlinien

Verwenden Sie diese Links, wenn Sie mehr Hilfe im Zusammenhang mit den Bing Ads Richtlinien wünschen.


Eingeschränkt zugelassene oder abgelehnte Anzeigen Weitere Ressourcen